Tasche aus Buch

Büchertasche

Die neue moderne Handtasche im Retro-Look können Sie jetzt ganz einfach selbst herstellen. Du kannst ganz einfach eine tolle Tasche aus einem alten Buch nähen. Der Band enthält viele Modelle, von denen viele wirklich schön aussehen. Buchdeckel Buchdeckel Buchdeckel Buchdeckel Stoffbuchdeckel Stoffbuchdeckel Stoff. Der Beutel sitzt mit seiner Oberkante auf gleicher Höhe wie die Taillenknöpfe und ist mit einem Lederriemen am linken Taillenknopf befestigt.

Umhängetasche aus einem Buch: DIY-Guide von Handgemacht mit Erique

Für die Buchkupplung benötigen Sie folgendes: 1. Schritt: Entfernen Sie auf beiden Längsseiten 2 cm von der Kante der Buchinnenseite und ziehen Sie ein korrespondierendes Viereck. Das rechteckige Stück mit dem Kuttermesser zumindest zur Mitte oder gar bis zum Buchumschlag abschneiden, immer 5-10 Blatt auf einmal ausstanzen.

Step 2: Öffnen Sie das Buch in der Mitte und stecken Sie das Gummiband zwischen die Blätter und binden Sie es hinein (der Ast fungiert als Widerstand und fixiert die Gummischlaufe). 3. Schritt: Zwei kleine Öffnungen durch den Buchdeckel an der Stelle der Klammer anbohren. Zieh den Faden von der Rückseite des Buchdeckels durch eines der Locher und fädle dann den Knopfein.

Halten Sie ca. 0,5 cm Faden zwischen Buchumschlag und Taste freizuhalten, wickeln Sie das Faden um die resultierende Bahn und fädeln Sie es dann wieder durch den Buchumschlag ein. An der Innenseite der Hülle bindet man das Garnmaterial an eine enge Schleife. 4. Schritt: Tragen Sie den Decoucoupage-Kleber mit einem Bürstenstrich in mehreren dÃ??nnen Lagen auf alle Kanten, sowohl im Innen- als auch im AuÃ?enbereich, auf, bis das Druckgut perfekt verdichtet ist.

5. Schritt: Beim Trockenvorgang das Buch schließen, Cerumenpapier einsetzen (damit der Buchumschlag und die geklebten Blätter nicht zusammenkleben) und mit einem schweren Objekt belasten. Step 6: Step 7: Das Gewebe in das ausgefräste Viereck verkleben, dazu mit Heftnadeln an der Kante festkleben. Step 8: Stecken Sie den 2 cm breiten Rahmen auf den Randbereich des geschnittenen Vierecks.

Es ist wasser- und witterungsbeständig, trocken durchsichtig und verklebt nicht nur die Kanten, sondern dichtet alles ab.

Aus einem Buch wird eine Tasche

Du kannst ganz leicht eine große Tasche aus einem guten Buch zunähen. Weil, egal wie wunderschön einige Bücher im Verkaufsregal stehen, mit der Vielzahl der vorhandenen Romane, man muss lediglich abzuwägen haben, welches man sich Zeit nimmt. Das war auch bei diesem schmalen, in rotes Leinen gefesselten Buch der Fall, das ich vor einigen Jahren auf einem Buchbasar entdeckte, kaufte und dann nie las.

Um nicht neben den vielen - mehr beliebten - Bücher im Schrank zu landen, entschied ich mich ohne weiteres, sie woanders zu verwenden und eine kleine Tasche daraus zu nähten. Die Bücher haben nicht gelitten. Alles, was Sie brauchen, sind folgende Dinge: Legen Sie den Buchumschlag auf der linken Stoffseite auf und zeichnen Sie die gewünschte Formen.

Fügen Sie dann an allen Kanten 1 cm Nähzugabe hinzu. Um die Tasche attraktiver zu gestalten, habe ich zwei verschiedene Materialien verwendet. Zunächst messen Sie die Rückenbreite und zeichnen diese auf der linken Warenseite. Sie zeichnen diese Strecke in einem Neigungswinkel von 60° auf beiden Längsseiten des Rückens des Buches, beginnend auf dem Warenkorb.

Abhängig davon, wie weit sich die Tasche aufklappen soll, können Sie auch einen grösseren oder kleineren Öffnungswinkel einstellen. Fügen Sie erneut 1 cm Zugabe auf jeder dieser Seiten hinzu. Wenn Sie alle Formate herausgeschnitten haben, nehmen Sie einen der Rechteckstoffe, falten Sie die cm lange Zugabe nach innen und bügeln Sie sie fest.

Jetzt hat der Tuch exakt die Grösse des Buchumschlags und Sie können es auf die Buchinnenseite kleben. In diesem Fall wird der Tuch mit dem Buchdeckel verklebt. Legen Sie die beiden verbleibenden rechtwinkligen Gewebe rechtsbündig übereinander. Danach stechen Sie die Stirnseiten mit Nägeln ab. Legen Sie auch die Längsträger richtig auf die rechte und legen Sie die Längsseite mit Nieten hierhin.

Nähen Sie die abgesteppten Nähte entlang der gezogenen Strecke (1 cm Nahtzugabe) zusammen und drehen Sie den Nähgutträger nach links. Jetzt wird der Haftmagnet auf dem Rechteckgewebe befestigt. Zeichne zwei kleine Linien auf den Stirnseiten des Gewebes, exakt in der Mitte der Kante, die du sorgfältig aufschneidest. Legen Sie dazu eine der Seitenwände exakt in der Mitte auf die lange Fläche des Rechteckgewebes und stecken Sie die lange Fläche auf.

Biegen Sie dann das rechteckige Gewebe so, dass seine Kante mit der Kante der Seitenwand fluchtet und stecken Sie das Gewebe auch hier ein. Andererseits tust du das Gleiche. Danach nähen Sie die Seitenträger mit einem cm langen Streifen, so dass sich die Tasche entwickelt. Bügeln Sie die Zugabe, die jetzt etwas unattraktiv hängt, nach innen, damit sie besser und reiner verklebt werden kann.

In einem ersten Arbeitsschritt schmieren Sie eine Hälfe des bereits eingeklebten Gewebes mit Klebstoff. Legen Sie nun den Stoffbeutel mit den Außenecken bündig ab und drücken Sie den Stoff sicher auf die Buchdecken. Nach dem Trocknen kannst du auch die andere Ende kleben. Die Tasche ist bereit. Ganz nach Ihrem Wunsch kann der Textilstoff auch mit Schleifen verziert oder mit kleinen Innenfächern gewürzt werden.

Haben Sie schon mal etwas aus einem uralten Buch gemacht?

Auch interessant

Mehr zum Thema