Tasche aus Papier

Papiersack

Man braucht nur Zeitschriften, um diese coole Papiertüte selbst herzustellen. DIY-Tasche aus Zeitschriften selbst hergestellt mit Anleitung. Finden Sie Produkte und Kundenmeinungen zu einer Handtasche aus Papier. Taschen aus Öko-Papier sind der neueste Handtaschentrend aus den USA. Das Schaffen von Kunst motivierte uns, die technischen und ästhetischen Möglichkeiten von Papier zu erforschen.

Herstellung eigener Beutel aus Magazinen (Candy Wrapper Bag)

Welcher von uns hat zu Hause keine Lifestyle-Magazine und keinen Nutzen für sie außer dem Mülleimer? Wenn Sie etwas Zeit haben, können Sie mit dieser Leitfaden für Süßigkeitenverpackungstaschen Ihre eigene Tasche aus Magazinen oder Zeitungen weben. In mehreren Arbeitsstunden habe ich selbst DIY-Taschen, -Kupplungen und -Brieftaschen hergestellt.

Schneiden Sie das Papier in 13,5 x 6 cm große Vierecke. Andernfalls können die Papierschnipsel am Ende nicht miteinander verwoben werden. Sie benötigen 665 Blattstreifen. Falte das Papierquader einmal in Längsrichtung in der Höhe in der Höhe und öffne es. Die Längsseiten jetzt bis zur Faltmitte falten. Nun falte diesen Streifen in der mittleren Hälfte wieder zusammen.

Rollen Sie das Klebeband aus und kleben Sie so viele Streifen wie möglich darauf. Die laminierten Papierbahnen werden nun einmal in der Höhe gefalzt. Sobald Sie genügend Papiere zusammengelegt haben, können Sie sie flechten. Ich habe 68 Streifen für eine Bonbonverpackungsserie benutzt. In Summe habe ich 8 solcher Bonbonverpackungsserien mitgenommen.

Das ist der Sackboden: 1: 1: 1: 10. Die Unterseite des Beutels: Dabei muss der Pappstreifen nicht wie bisher von oben eingewoben werden, sondern wird von oben einwebt. Bei der ersten Außenunterkante benötigen Sie 64 Streifen Papier. Für die zweite Unterkante, die in die erste passt, habe ich 48 Streifen Papier gewebt. Jetzt brauchst du 9 Einzelpapierquadrate für den Untergrund.

Du nimmst einen der gefalteten Papiere und schneidest ihn in der zweiten Hälfte. Jetzt wie oben beschriebenen wieder in der Nähe der Bildmitte (siehe Abb. 6). Wie oben dargestellt, müssen nun die beiden kleinen Pappstreifen miteinander verwoben werden. Nun kann das fertig bearbeitete Papierkarree in den Fußboden eingenäht werden.

Jetzt ist es an der Zeit, die Tasche zu nähen. Schieben Sie dazu die Kanüle unter die erste Papierschicht. Jetzt drehen Sie mit der Kanüle um. Hier ging ich wieder unter den Grünband, damit ich im nÃ??chsten Arbeitsschritt horizontal nähen konnte. Nun zieht man die Kanüle horizontal durch den benachbarten Pappstreifen.

Jetzt drehen Sie den parallelen Streifen noch einmal um. Um eine Bonbonpapierreihe zu verschließen, müssen Sie die beiden Papierende an einem Ende der Reihe ausziehen. Jetzt wird das andere Ende der Bonbonwicklerreihe zwischen die Einzelpapierstreifen gesteckt. Die aufgehenden Streifen müssen nun in den gerade eingelegten Streifen eingelegt werden.

Sie biegt sich leicht nach innen, da an jeder der vier Kurven vier Ränder durch Nähen entstehen. Jetzt habe ich die Taschengriffe aufgesetzt und die Öffnungen durch das Gewebe und das Papier mit der Eispitze oder der Holzaxt durchbohrt. Danach mit Kanüle und Garn eingenäht.

Wundern Sie sich nicht, wenn das Bohren durch das Papier nicht so leicht ist. Immerhin gibt es mehrere Schichten Papier.

Mehr zum Thema