Tauchermesser Testsieger

Sieger des Tauchmessertests

Der Tauchmessertest zeigt die Vorteile dieser praktischen Allrounder. Der tabellarische Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Tauchmessertest, bei dem die Tauchmesser ausgiebig getestet werden. Sie finden im Tauchmesservergleich gute Modelle, die für Ihr Hobby geeignet sind. Die Tauchermesserprüfung zeigt verschiedene Modelle. Bei der Suche nach Diving Knife Test erhalten Sie verschiedene Suchergebnisse.

Tauchmessertest ? Bestenliste

Wenn man taucht, kann man rasch in eine Gefahrensituation eintauchen. Häufigste Ausführung ist hier das Tauchermesser, das besonders standfest und gleichzeitig einfach zu bedienen sein muss. Dennoch sollten Sie lieber ein kleines Schwert als eine überdimensionale Schneide verwenden. Letzteres kann besonders standfest sein und bei Männern eindrucksvoll wirken, ist aber unter dem Wasser ziemlich obstruktiv.

Kurze, dickere Blätter mit Sägezahnschnitt sind nützlicher. Weil nicht die Klingenlänge entscheidend ist (oft genügen 15 Zentimeter), sondern einfach der Schnitt. Es muss vor allem schärfer sein - deshalb sind die Preise viel teurer, als man es von einem Jagdmesser oder ähnlichem kennt.

Knife vs. Scissors - oder beides? Die meisten Tauchgänge ziehen eine Wandschere anstelle eines Messers vor. Es hat den großen Vorzug, dass es möglich ist, Moskitonetze und Kordeln viel rascher zu schneiden als mit einem Schneidwerkzeug. Aber sie haben auch einen Nachteil: Sie sind in der Regel nicht zum Aushebeln verwendbar, da sie zwischen enge Risse nur schwierig zu kommen sind und man damit schlechte Linien hinter dem Hals schneiden kann - zum Beispiel am Tauchgerät.

Als weitere Möglichkeit gibt es Kombigeräte, die ein Sägeblatt mit einer festen Schneide und einer Hobelschere kombinieren. Das heißt aber nicht, dass die Schaufel im Seewasser überhaupt nicht verrosten würde. Deshalb solltest du das Schwert nach dem Tauchen immer in frischem Wasser ausspülen. In der Tat ist dieses Produkt fast unempfindlich gegen Seewasser und erspart viel Wartung.

Die Tauchmesser sind nach wie vor in erster Linie am Schaft angebracht. Seit kurzem gibt es jedoch immer mehr erfahrenere Tauchgänge, die sich für einen anderen Standort einsetzen. Um an das Beinmesser zu kommen, sind weitere Verzerrungen notwendig, die im Zweifelsfall die Problematik der Kletterpflanzen nur noch verschärfen können - oder in dieser Art überhaupt nicht mehr möglich sind.

Es wird daher dringend angeraten, es an den Aussentaschen der Tauchjacke oder am Plisseeschlauch zu befestigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema