Terrassenbelag

Terassenüberdachung

Sind Sie auf der Suche nach der richtigen Terrassenabdeckung für Ihre Terrasse? Die Terrassen können aus vielen Materialien gebaut werden: Die Produktinformationen, Hersteller- und Planungsdetails für Terrassenbeläge, Terrassenbeläge, Terrassenbeläge, Terrassenbeläge, Terrassenbeläge. In unserem Ratgeber werden die verschiedenen Terrassenbeläge mit ihren Eigenschaften und ihren Vor- und Nachteilen erläutert. Wie Sie den richtigen Terrassenboden finden.

Zum Sortiment

Sind Sie auf der Suche nach dem idealen Werkstoff für Ihre Terasse? Mit unserem Reiseleiter helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Terrassenabdeckung und liefern Ihnen alle wesentlichen Entscheidungsgrundlagen! Sie sollten nicht übersehen, dass Ihre neue Terasse zum Rest Ihres Hauses und Gartens mit all seiner Sorgfalt im Hinblick auf Details passt.

Klicken Sie hier für das Programm "Terrassenbau" aus Buchenholz oder WPC, 2 cm feinem Steinzeug oder Naturstein: Viele Stoffe sind für eine Terasse erhältlich. Sie können hier in einer Überblicksansicht erkennen, was die unterschiedlichen Terrassenverkleidungen auszeichnet. Falls Sie sich nicht für eine einzige Terrassenabdeckung entschieden haben, können Sie ganz unkompliziert zwei unterschiedliche Stoffe zusammenstellen!

Auch wenn Sie eine vorhandene Terasse erweitern wollen. Wartung mit Holzöl erforderlich, Bevor Sie sich für eine bestimmte Terrassenabdeckung entschließen, sollten Sie einen genaueren Blick auf den zukünftigen Stand Ihrer Terasse werfen und sich unsere Hinweise zur Terassenplanung ansehen. Wählen Sie als Terrassenbelag "Stein", können Sie sich über die Produktmerkmale von Gartenbaumaterialien unterrichten.

Welche Terrassenabdeckung Sie auch wählen: Von besonderer Bedeutung für eine wunderschöne und dauerhafte Terasse ist natürlich auch die passende Unterbaukonstruktion und die passende Unterbaukonstruktion sowie eine professionelle Installation und Wartung. Geben Sie Ihrem Terrassenprojekt also die nötige Fürsorge und Aufmerksamkeit! Zahlreiche Hinweise zu den unterschiedlichen Terrassenverkleidungen findest du in den jeweiligen Abschnitten dieses Sonders.

Klicken Sie hier für das Angebot "Terrassenbau".

Ihre Terrassenabdeckung: Parkett, Naturstein oder WPC?

Terassen können aus vielen verschiedenen Materialen erbaut werden:: Nach wie vor sind Hölzer und Steine die beliebtesten, aber WPC wird immer mehr beliebt. Aber was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Werkstoffe? Erstens: Welches Baumaterial verwendet wird, richtet sich nach der Form der Terrasse, denn letztendlich sollte der Wechsel vom Wohnhaus ohne jeglichen Högl....

Im Falle von Terassen zum Beispiel, die nicht auf massivem Boden, sondern auf einer Weise als Gestell errichtet werden müssen, ist der Werkstoff Gestein nicht ausgeschlossen, sondern viel schwerer zu verwirklichen. Einer der großen Vorzüge des Holzes ist, dass es auch von Gelegenheitshandwerkern leicht bearbeitet werden kann. Aber auch bei Bauholz gibt es - dank der "Nachteile" - genügend Chancen, etwas Falsches zu tun: So werden z.B. Holzterrassen oft nicht ausreichend von oben gelüftet.

Wenn die Terasse nicht unterhalten wird, kann dies auch trotz guter Lüftung geschehen: Es muss regelmässig mit Öl oder Holzschutzmitteln behandelt werden: Er schützt nicht nur, sondern hält das Gewebe flexibel und nachgiebig. Zu trockenes Holzmaterial wird riskiert und brüchig, was zu einem erhöhten Verletzungsrisiko durch Späne führt.

Es ist bei gleicher Verarbeitbarkeit wie Holzwerkstoffe feuchtigkeitsbeständiger, lässt sich nach Belieben formen und bricht nicht. Moos, Flechte, aber auch Schmierflecken durch Ketchupangriffe auf der letzen Gardenparty können das Produkt beschädigen und möglicherweise glitschig machen. Beim Redesign sollte man sich für bereits getränkte schwarze Paneele entscheiden - sie sind weniger empfindlich und strahlen weniger in der brennenden Sonneneinstrahlung.

Welche Hölzer für die eigene Terasse? Kiefer: Dank der umweltfreundlichen Tiefimprägnierung ist das einheimische Holzwerk wetterfest und langlebig. Thermoasche: Das bei 170 bis 230 °C wärmebehandelte, mit Naturharzen imprägnierte und geölte, schwarze Nadelholz der einheimischen Asche ist im Augenblick sehr beliebt.

Auch interessant

Mehr zum Thema