Tomatenmesser

Tomatemesser

Die fein gezahnte Kante schneidet sich sanft durch die feste Tomatenhaut. Bei dem Tomatenmesser handelt es sich um ein spezielles Küchenmesser, das für die Verarbeitung von Lebensmitteln mit fester Schale entwickelt wurde. Tomatemesser von Güde, Kai Shun & Co. Die meisten Messersorten stellen eine große Belastung für die meisten Messersorten dar: z. B.

Paprika, Peperoni oder anderes Grün. Bei der Zerlegung muss mit einer geschmeidigen Schneide viel Kraft aufgewendet werden und das Obst wird zerkleinert. Das Ergebnis sind gezahnte Lamellen. Durch die von Franz Güde in der Solinger Firma entwickelte sägeartige Blattgeometrie mahlen diese Klingen die Tomaten viel leichter.

Eine permanente Nachschleifung ist nicht erforderlich, da diese Art des Schleifens kaum nachlässt. Wenn Sie also ein Tomatenliebhaber sind und Ihre Klingen nicht dauerhaft schärfen wollen, ist es besser, das Tomatenmesser sofort zu verwenden. Tomaten- und Kittmesser mit glatter Klingen. Der Nachschliff ist trotz des Sägeschnitts sehr einfach. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer.

Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Auch für Citrusfrüchte ist das gezahnte Tomatenmesser bestens durchdacht. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Für das Tomatenschneiden.

Kleine Universalmesser mit Zackenleiste. Inklusive 19% Mehrwertsteuer. Dabei ist das Skalpell mehr als nur ein Tomatenspezialist. Manche Tomatenmesser sind zudem mit einem Gabelpeak ausgerüstet, so dass man damit nicht nur Schnittkäse schneidet, sondern ihn auch auf den Teller auftragen kann. Ideal, um z.B. einen Tomaten-Mozzarellasalat stilvoll zu bedienen.

Nachteilig an der Wellenschlifftechnik ist, dass sie sehr schwierig zu schärfen ist (wenn das Schneidemesser einmal abstumpfend wird). Ziehen Sie die unpolierte Hälfte des Tomatenmessers über die unverglaste Rückwand einer Keramikplatte. Die Klinge ist wieder scharf. Brauchst du wirklich ein Tomatenmesser? Nein. Ein Tomatenmesser ist kein obligatorisches Accessoire in der Kueche.

Diejenigen, die sich gut um ihre Klingen kümmern und sie regelmässig schärfen, brauchen sie nicht. Vor allem japanische Taschenmesser haben eine gute Portion Schnelligkeit, um mit jeder Art von Tomaten zurechtzukommen. Bei nachlassender Schnittleistung genügt es oft, das Schneidemesser kurz über einen Keramikschleifstab zu schieben. Dieser Effekt ist besonders beim Zuschneiden von Gemüsen von Vorteil.

Das Tomatenmesser muss auch richtig verwendet werden, um einwandfreie feine Schnitte aus der Tomaten zu erhalten. Achten Sie daher bei der Verarbeitung mit einem Tomatenmesser auf die folgenden Punkte: Halte die Tomaten mit der offenen Handfläche fest, damit sie nicht verrutschen oder wegrollen. Drücken Sie ein wenig auf die Schneide, um ein Verrutschen auf der geschmeidigen Oberfläche zu vermeiden.

Die Tomatenschneide ist ein Sägeblatt und muss beim Schnitt hin und her gezogen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema