Tosa Hocho

tossa hocho

Ich bin dank GSV über die Tosa Hocho gestolpert. Die Zakuri Tosa Hocho schmiedete scharfe Messer. Das Tosa Hocho Messer; Japanisches Kochmesser. Also auch dieser Tosa-Hocho Santoku geht jetzt wieder zurück.

Der Hattori (http://www.japanesechefsknife.com/HDSeries. html) oder die Messer von Tosa-Hocho (http://www.tosa-hocho.de/).

Die Tosa Hocho Knives - Japans Küchenmesser - Japanisch Küchenmesser

Die Tosa Hocho-Messer: Sie wirken veraltet, sind höllisch scharf, handgefertigt und haben dennoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Tiefe der Glieder versteckt sich eine wunderschöne Auswahl an handgefertigten Japanermessern aus der früheren Region Tosa. Die kleine Messerserie gehört Stefan Okamura und zeigt wunderschöne handgefertigte japanische Möbel.

Seine Schmiede Tokaji Mikikuni stellt auch die Taschenmesser für die Firma W. A. S. A. S. nach der alten handwerklichen Überlieferung in Dreischichttechnik her. Außerdem gibt es besondere, monostabile Schaufeln, die in Japan zur Gewohnheit werden. Usuba-, Deba- und Yanagiba-Messer zählen zu diesen traditionell ein-seitig geschärften Messformen. Bei Messern mit einer auf einer Stirnseite geschärften Schneide ist auf einer Stirnseite ein hohler Schliff vorhanden, so dass das zu schneidende Material nicht so leicht an der Schneide haften bleibt und der Reibwiderstand beim Trennen um ein Mehrfaches reduziert wird.

Er selbst reist nach Japan, handelt mit seinen Schmiedekräften, testet neue Dinge und führt seine eigenen Produkte nach Deutschland ein, wo er sie über das Netz verkauft. Seine Messerklingen sind größtenteils noch immer vom Schmiedebrand geschwärzt, mit Ausnahme des Schärfens des Schnittbereichs, der den Anschein von Kunsthandwerk mit diesen handgefertigten Tosa Hocho-Messern erweckt.

Hergestellt werden die Blätter in der bewährten Dreischichttechnik, mit der mittleren Schneidschicht aus Aogami-Stahl - also blauem Papierstahl -. Der Griff der Tosa Hocho Taschenmesser ist aus Nussbaumholz mit Plastikklemme, die Zakuri-Messer haben einen Griff aus japanischem Magnolienholz mit einer Büffelhornklemme.

Alternativ zu Tosa-Hocho oder Sakuri

Hello Together, ich habe ein ganz gewöhnliches Tosa-Hocho sowie ein Zakuri-Messer und bin sehr enthusiastisch über beide Modelle. Jetzt wollte ich in einer Wochen ein Stück dieser Serie als zusätzliches Geschenk bei einer Hochzeitsreise mitgeben. Unglücklicherweise ist die Website von Tosa-Hocho erst ab dem 16. Oktober zugänglich. Existieren ähnliche Messmesser im selben Preisbereich (bis ca. 100,-), die eine ähnliche Leistung und ein veraltetes ähnlich Aussehen haben?

Tanto-Santoku 180mm von tosa-hocho| Heißkochfarbe

Normalerweise mag ich ihn. Moin, ich wollte etwas Unterstützung leisten und meine vorherigen Klingen einmal uploaden und erst später habe ich bemerkt, dass ich wahrscheinlich hätte mir weniger Fotos machen sollen. Nun, aber jetzt taten sie es, wenn auch nur mit dem kleinen Kompaktgerät, aber gut. Das Tosa-Hocho habe ich vor 2 Jahren bei tosa-hocho.de/Standardmesser erstanden.

Die Klinge ist richtig, nehmen wir an, bäuerlich. Es funktionierte gut und patinierte das Skalpell war dann auch gleich und auch der Flugrost war weg. Für das Skalpell habe ich das Skalpell gewählt, weil es billig war (ca. 50 Eu) und sich generell gut verarbeiten lässt. Die Griffe sind nicht wirklich wunderschön und alles andere ist urig.

Aber ich muss zugeben, für den Kaufpreis ein sehr gutes Einführungsmesser. In meinen Ohren funktioniert es wirklich gut. Ich habe gerade gelernt, es richtig zu mahlen. Das Blatt ist in meinen Ohren nicht schlecht, besonders nach der Anwendung und dem Handgriff, na gut. Aber ich denke, es ist kein schlechter Schnitt und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich finde die Ausführung schlicht zu urig, es ist nicht der Handgriff, ich ändere ihn gerne! Normalerweise mag ich ihn. Ich hatte auch mal eine Tosa. Dann habe ich schon bald recht billig Hirtenlignum gedreht und das hat mir die Sicht auf die wichtige geometrische Form eröffnet: Nun, die Tosa, die ich dann verkaufte (mit Schaden ist klar) und die Linde, die ich heute noch habe .

Ich würde aus heutiger Sicht lieber einen Hirten Standard Santoku als die Tosa zu einem sehr niedrigen Zuschlag aussprechen. Normalerweise mag ich ihn.

Mehr zum Thema