Victorinox Gemüsemesser Wellenschliff

Viktorinox Gemüsemesser Wellenschliffkante

Gemüsemesserserie Victorinox: SwissClassic Wellenschliff. Für das Schälen, Schneiden und Würfeln von Gemüse. Durch die gezahnte Kante des Gemüsemessers eignet es sich zum Schneiden von Tomaten, Zwiebeln, Karotten und vielem mehr. Mit dem Swiss Classic Gemüsemesser von Victorinox können Sie verschiedene Gemüsesorten schneiden. Man nennt es einfach das allererste farbige Swiss Classic Gemüse-Messerset.

Viktorinox 5.0432 Gemüsemesser Wellenschliff, Nylonblau

Seit Jahren arbeite ich mit preiswerten Supermarktsmessern oder preiswerten Ikeamessern, die am Anfang vielleicht "mittel scharf" waren, dann aber allmählich all die verschiedenen Abnutzungserscheinungen zeigten: Oft wurden sie ganz rasch abgestumpft oder der Stiel gelockert oder geschwabbelt oder sie erhielten Rostflecken und die Klingen oder der Plastik wurde bröckelig.

Ich behandle die Klingen nicht empfindlich und lande auch in der Spülmaschine: Bis jetzt (und ich habe seit einigen Jahren vergleichbare Victorinox-Messer) hat sich der Stiel nicht verändert und ist nicht spröde oder bröckelig geworden. Durch ihre " Verrippung " sind die Plastikgriffe auch bei Nässe und Feuchtigkeit gut zu halten und überleben auch die Geschirrspülmaschine ohne Probleme.

Aufgrund der verschiedenen Farbvarianten können Sie Möbelmesser leicht aussortieren - ich habe nach und nach mehrere viktorinoxe Möbelmesser gekauft, aber jeder "Messertyp" hat eine gewisse Farbvariante, so dass Sie "auf dem ersten Griff" sehen können, welches Möbelstück Sie verwenden möchten. Es handelt sich bei diesem Produkt um eine kleine Version des gezahnten Tomatemessers, aber es ist kleiner und hat eine spitze Vorderseite statt einer runden.

Grundsätzlich ist dieses Multitalent ein "Allrounder", ist aber aufgrund der Wellenschliffkante, der Vorderspitze und der verhältnismäßig kleinen Schneidkante nicht zum Trennen größerer Teile geeignet. Es richtet sich an Früchte und Gemüsesorten, die damit ohne Quetschen geschnitten werden können, auch wenn sie bereits etwas zart geworden sind, genau wie Rindfleisch oder Schnittkäse.

Meiner Ansicht nach ist jedoch ein etwas länger gebautes Blatt besser als das. Nicht gut funktioniert es, Butterschmalz zu gleiten und Gewürze zu zerkleinern; dies ist jedoch nicht auf die Schneidkraft, sondern auf die gezahnte Form zurückzuführen - und dafür gibt es auch "glatte" Möbel. Aber auch für den Linkshänder ist das Skalpell gut einsetzbar.

Dieses Gemüsemesser ist auch sehr scharfsinnig - also achte auf deine Hände und halte dich von kleinen Kinder fern - und stabil genug, um Stürzen oder Geschirrspülern ohne Schäden zu widerstehen. Es darf nicht in die Hände von Kleinkindern gedrückt werden. Sämtliche Schneidekräfte sind in den vergangenen Jahren nur geringfügig gesunken, obwohl sie heute nicht mehr sehr schonend gehandhabt werden und immer in die Geschirrspülmaschine gelangen.

Dennoch schneidet sie *wahrnehmbar* besser ab als neue, andere Schneidemesser - die nach einem Jahr kaum noch verwendbar sind. Grundsätzlich verwende ich nur diese Taschenmesser und es gibt genug "Besteckschubladenleichen" mit Supermarktem. Diese und andere sind durchaus zu empfehlen und die "wenigen Euro" sind sehr gut und permanent investiert, dass der Einkauf bereits jetzt mittel- und auch für die "Studentenküche" durchaus lohnend ist, denn das Blatt überlebt garantiert mit.

Mehr zum Thema