Vitamix Trockenbehälter Sinnvoll

Trockenbehälter Vitamix Sinnvollerweise

Gemüsemilch, Suppen und auch Mehl (in einem speziellen Trockenbehälter). ist es sinnvoll, den Hulk aller Standmischer in Ihrem Haus zu haben. Benötige ich einen Vitamix Powermixer für den Tritan-Behälter mit Nassschneidemesser? Im Haushalt kann es dennoch sinnvoll sein, zusätzliche Container zu kaufen. In dem trockenen Behälter sollte ich kleine Portionen von Pestos oder Dips mischen.

Hat sich der Erwerb des Hochleistungs-Mischers Vitamix gelohnt?

Alle reden über den Vitamix-Mischer. Von der Fa. Keimling bekam ich den Mischer (Vitamix Super TNC 5200) für ein paar Tage zur Hand und ich konnte damit viele Sachen probieren. Seit einiger Zeit frage ich mich, ob und wann der Einsatz eines Vitamix-Mischers sich wirklich auszahlen wird. Deshalb möchte ich mich in diesem Beitrag auf den Mix aus Alltag und den damit verbundenen Ausgaben konzentrieren.

Der Vitamix erfüllt seine Versprechen! Nach meiner eigenen Praxis ist eines ganz klar: Der Mischer macht seine Arbeit sehr gut. Damit habe ich alles gemacht: Smoothies, Nussbrei, Brotaufstriche, Bonbons, Soßen, Dressings, Gemüsemilch, Suppe und auch Bohnenmehl ( "in einem besonderen Trockenbehälter"). Mit einem solchen Mischer ist man auf einmal sehr anpassungsfähig. Wenn Sie zu Haus keine Gemüsemilch mehr haben, mischen Sie sich eine köstliche Variante.

Das Mischpult ist qualitativ hochstehend gefertigt, die Bedienung sehr unkompliziert, die Geräuschentwicklung ok (laut, aber meine Ohrhörer könnten gut mit dem Klang leben) und die Vielseitigkeit wirklich toll. Meine Testmischmaschine von Keimling kostete 735 EUR. Als ich ein Versuch begann, kaufte ich für diese Testphase keine Fertiggerichte wie Pflanzenmilch, Brotaufstriche, Nussbrei usw. mehr.

Ich war gespannt, ob ich mit dem Vitamix wirklich alles selbst (und auf Lager) vorbereiten konnte. "Wann beginnt sich der Vitamix-Mischer auszuzahlen? Bei Smoothies würde ich den Mischer nur dann anschaffen, wenn ich nicht auf das Budget achten müsse. Spreads sind auch bei uns sehr populär und werden tagtäglich verwendet.

Die Nussmuse wird etwa zwei- bis dreimal pro Tag gegessen. Ab einer gewissen Zeit rechnet sich der Kauf von Vitamix. Nun stellt sich die Fragestellung, wie viel sparen Sie wirklich und wie viel ist der Mischer wert? Bei Vitamix habe ich jetzt regelmässig Cashewnussmilch, Kokosnussmilch, Hafer- und Mandeln-Milch selbst hergestellt. In der Werkstatt kosten eine Päckchen Mandeln Milch etwa 2,50 EUR.

Bei nur einem Pack pro Tag (und das ist wenig!) gib ich 10 EUR im Jahr für meine Mandeln allein aus. Im Gegensatz dazu kostete mich die hausgemachte Mandeln-Milch nur etwa 4 EUR (Bio-Mandeln + Trinkwasser + Strom). So erspare ich jeden Tag 6 EUR, wenn ich die Mandeln selbst zubereite.

In unserem Supersportgeschäft in der Nähe von Toronto kostete ein 250g Glas weiße Marzipanmasse ca. 8,50 EUR. Kashewmus kostete ca. 6,50 und mehr. Würzigere Brotaufstriche gibt es für weniger Aufwand, aber sie sind auch recht rasch weg. Je nach Fabrikant und Stückzahl zwischen 1,50 und 3 EUR betragen diese.

Bei meinem Versuch haben wir zum Beispiel keine Alnatura-Spreads verwendet, die wir früher die ganze Zeit kauften. Wir essen in der Regelfall drei Spreads pro Kalenderwoche, diese betragen 1,45 EUR pro Spread. Gesamtpreis pro Kalenderwoche also 4,35 EUR. Der monatliche Preis beträgt 17,40 EUR. Als ich selbst vergleichbare Brotaufstriche herstelle, habe ich für sehr wenig Bargeld eine sehr große Anzahl von Gläsern, die ich auf einmal machen kann.

Ich kann zum Beispiel eine ganze Schachtel getrockneter Erbsen für 2 EUR bekommen. Veredelt mit anderen Inhaltsstoffen werden viele köstliche Brotaufstriche kreiert. Mein hausgemachter Brotaufstrich kostet etwa 4-5 EUR. Einsparungen pro Kalendermonat also ca. 14 EUR! So würden wir allein bei diesen beiden Fällen 21 EUR pro Woche einsparen.

Nussmuscheln, Speiseeis, Eismehl, Drinks (Kakao, Vollmilch oder Smoothies) oder Rahm sind nicht einmal enthalten. Ein Vitamix wäre nach unseren Berechnungen für uns bereits nach einem Jahr sinnvoll. Der Vitamix für die Herstellung von Brotaufstrichen hat mir gefallen. Dabei war ich schöpferisch und legte die Sachen, die ich in meiner Kueche vorfand, in den Mischer.

Endlich konnte ich getrocknete Früchte so zermahlen, dass sie überhaupt nicht mehr auffielen. Ich könnte meine Mandel- oder Kokosnussmilch auch mit getrockneten Früchten wie z. B. Datteln ausstatten. Nie wieder Gemüsemilch kaufe ich! Abhängig von der Beschaffenheit und Intensität können Sie Ihre hausgemachte Vollmilch in wenigen Augenblicken wirklich geniessen.

Wenn Sie möchten, geben Sie ein Teil der Vanilleschote in den Mischer. Jetzt kann ich ganz unkompliziert ein Teil schneiden und der Mischer zerquetscht den Stab so genau, dass man danach nichts mehr bemerkt. Nun, gewöhnlich kommt Cacao ohne Mischer aus. Schlussfolgerung: Vitamix, ja oder nein? Weil der Vitamix nicht wenig kosten kann, muss er entweder im täglichen Gebrauch sein (do it yourself = save money) oder der Kunde hat ganz unkompliziert das nötige Kleingeld und verwöhnen sich mit dem guten Teil.

Ich selbst würde den Mischer nicht nur für Fruchtsmoothies abkaufen. Wenn Sie viel grünen Fruchtsmoothies trinken und keine Salatfaserstücke zerkauen wollen, sollten Sie einen leistungsstarken Mischer in Betracht ziehen. Wer in der Gastronomie mehr machen will (Nussmilch, Rahm, Sahnemehl, Nussbrei, Brotaufstriche, Teig, etc.), wird den Vitamix rasch in sein Innerstes bringen und ihn nicht mehr verpassen wollen.

Macht der Erwerb eines Entwässerungsgerätes Sinn?

Mehr zum Thema