Wacker Rasiermesser

Verrückte Rasiermesser

Die Firma Wacker ist ein traditionsreicher Hersteller von Rasierapparaten aus Solingen. Hier finden Sie die besten Klingen von Wacker und alles, was Sie wissen müssen! Das deutsche Unternehmen aus Solingen, der Stadt der Klingen, stellt bereits in vierter Generation wertbeständige Rasiermesser her. Dieser Artikel stellt den Wacker Rasierer "The Barbiers Bride" vor. Das Solinger Unternehmen Wacker Rasiermesser ist ein erfolgreiches Unternehmen, das traditionelle Rasiermesser in höchster Qualität herstellt.

Herkömmliche Rasiermesser Made in Soleingen. Herkömmliche Rasiermesser von Wacker Made in Soleingen. Sämtliche Wacker-Rasierer werden auf herkömmliche Art und Weise produziert, einige von ihnen sind bis zu 50 Jahre jung. Klick auf ein Foto, um weitere Informationen zum Beitrag zu erhalten. Dieses Produkt wird nach Solinger Recht in Lösingen produziert!

Qualität aus aller Welt: Dieser Artikel wird nicht in Göppingen hergestellt.

Begeisterung für Bildschärfe

Qualität aus Sulingen - Schärfe guaranteedAlle Rasiermesser aus unserem Sortiment werden streng kontrolliert. Außerdem zählt auch die Steuerung des Rasurschärfe mit der Verteilung. Vor einem Rasiermesser wird unser Zuhause verlässt, es wird der Master persönlich geprüft. Der Rasierer muss mehrere Härtetests durchlaufen. Nur nach dieser sorgfältigen Überprüfung wird das Rasiermesser an den Endverbraucher geliefert.

Solinger Wackerrasierer von Wacker Rasierer von Salingen

Traditionelles Rasiermesser Hergestellt in Solebingen . Heribert Wacker ist der letzte unabhängige Rasierermeister in Deutschland. Die von Wacker hergestellten Rasierapparate werden nach traditionellen Methoden hergestellt und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Dans un más été de l'études traditionnelles 70 schritte à "handgemacht". Klicken Sie auf ein Bild, um die Details des Artikels zu sehen.

Rasierapparate von Wacker: QualitÃ?t aus Salingen

In der so genannten "Klingenstadt" Lösingen befindet sich der erfolgreichste Rasierapparathersteller. Mit der Herstellung der Wacker Rasiermesser kehrt das familiengeführte Unternehmen zu einem traditionsreichen Handwerksbetrieb zurück, der in vier Generation weitergegeben wurde und seit 75 Jahren für höchsten Komfort beim Rasieren bürgt. Bei der Herstellung von Wacker wird mit viel Fingerspitzengefühl und Genauigkeit gearbeitet. Und mit einem Verfahren, das je nach Schneidemesser bis zu 70 Arbeitsgänge umfasst, machen sie ihre Arbeit.

Doch gerade dieser Herstellungsprozess soll seinen Kundinnen und Verbrauchern ein qualitativ hochstehendes und einzigartiges Ergebnis sowie eine rasierte Haut mit maximalem Tragekomfort aufzeigen. Das hohe Qualitätsniveau der Möbelstücke zeigt sich vor allem in der Verarbeitung: Eines der besonderen Verkaufsargumente sind die aus Holz und Bisonhorn hergestellten Handgriffe, die harmonisch und bequem zu halten sind.

Bekannt für seine Farbvariationen, gibt es dem Sägeblatt einen unverwechselbaren Charakter und eine attraktive Ausstrahlung. Auch der für die Blätter eingesetzte Stähle ist von höchster Güte. Bei den Messern handelt es sich in der Regel um vollständig hohlgeschliffene Teile. Für den dazugehörigen Hohlkehleschliff wird eine Schleifkante eingesetzt, die querverlaufend zur Schneidkante eingesetzt wird. Es ist nicht ohne Grund so, dass ein besonders hohl geschnittener Schnitt für mehr Bewegungsfreiheit steht.

So kann sich das Sägeblatt perfekt an Ihr Gesichtsfeld anbringen. Sie können auch zwischen einem runden Köpfchen auswählen, das sich besonders für Einsteiger in die klassische Wet-Shave eignet, einem French-Head, der für eine besonders exakte Schur sorgt und einem Spanish-Head, der im Unterschied zum Round-Head mit einem Innenradius versehen ist und die exakte Konturenführung ermöglicht.

Um Ihnen größtmöglichen Rasierkomfort zu garantieren, stellen wir Ihnen daher die besten und spannendsten Messer aus der traditionellen Salinger Schmiede vor. Nicht nur, weil die Wacker-Rasierer von hoher Qualität, praxisnah und wirtschaftlich sind, sondern auch, weil sie für den Kenner und Liebhaber von gut gearbeiteten und gestalteten Werkzeugen eine Augenweide sind.

Sie sind nicht nur ein Präzisionswerkzeug, sondern überzeugen auch durch die detailgetreue, unverwechselbare Ausführung ihrer Messer und Griffe: Sie sind aus Edelstahl gefertigt und gelegentlich mit Edelmetallätzen versehen. Dabei werden die Oberflächen der ERL' s, die mit ihrem Fingerhohlraum das Entfalten des Meißels erleichtern, und die Rückseite der Meißel speziell so bearbeitet, dass die Meißel einen unverwechselbaren und, wie der Herstel -ler sagt, "elements look" bekommen.

Eine besonders exklusive, aber auch teure Art des Rasierspaßes ist die Rasierserie von Wacker, die bis zu sieben unterschiedliche Rasiermesser umfasst, so dass Sie je nach Tag und Gestalt eine andere Rasierklinge haben. Mit dem Damastscheren Rasierapparat hat Wacker jedoch ein weiteres und spezielles Einzelstück an Eigenexklusivität, das für jeden zahlungswilligen Verbraucher mit einem speziellen Touch verfeinert wird.

Wacker nutzt damit ein Verarbeitungsverfahren, das es in Europa voraussichtlich seit über 2000 Jahren gibt. Unter Wacker versteht man nicht nur den Komfort beim Rasieren, sondern auch ein wenig Messer- und Stahlaufklärung. Wackers Rasiermesser sind für den Kenner guter Rasierwerkzeuge konzipiert und bringen das Erlebnis einer vergangenen Goldenen Zeit des Rasierens zurück in Ihr Bad.

Mehr zum Thema