Waffenmesse 2017

Rüstungsmesse 2017

Mehr und mehr Arm. 03.03. 2017, 07:00 Uhr. Messe Nürnberg mit Rekordergebnis, genannt 01.

August 2017; ? mittelbayerische. de: Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die größten Messen und Kongresse, die 2017 in Nürnberg stattfinden. Der Anteil der Waffenbesitzer steigt rapide an. Die einen gehen in den Europapark, die anderen auf die Waffenmesse.

Messe Salzburg 2017: Alle Veranstaltungstermine inkl. Preisangaben

Ein Überblick über alle Fachmessen, Fachkongresse, Tagungen, Seminare und Fachtagungen, die 2017 auf dem Gelände der Salzburger Landesmesse oder in der Landeshauptstadt Salzburg stattgefunden haben. Termine, Ã-ffnungszeiten, Adressen, Eintritte, Links zur Messe-Website und vieles mehr Ã?ber die Termine von Veranstaltungen und zu Messen: Sie fÃ?hren uns an. Wenn Sie eine Fachmesse oder einen Kongreß in Salzburg oder eine andere für die Öffentlichkeit relevante Veranstaltung durchführen, können Sie diesen Zeitpunkt hier kostenfrei eingeben.

Internationale gegen die Rüstungsmesse DSEI in London

Hunderte von Gruppierungen aus Großbritannien und der ganzen Weltgeschichte sperrten im Monat Oktober für eine ganze Weile den Zutritt zu einer der weltgrößten Rüstungsmessen, der DSEI in London. Das DSEI war auch die Gelegenheit für die War Resisters' International (WRI), ihre internen Ratstreffen mit schöpferischen Aktivitäten zu verknüpfen. Die Waffenmesse DSEI (Defense and Security Equipment International ) wird seit etwa 15 Jahren alle zwei Jahre, vom 12. bis 15. 9. 2017, in London abgehalten und wird von der Veranstaltungsagentur Clarion mit Unterstützung der brit. ind. publizistischen Landesregierung inszeniert.

An den Ständen und Bewaffnungen der 1.500 Aussteller sahen sich rund um die Uhr an. Zwei AktivistInnen hatten vor zwei Jahren den Zugang zum DSEI versperrt. Sie riefen vor Gericht einige Experten zusammen, die bewiesen, dass es auf der Ausstellung einen Handel mit für Kriegsverbrechen verwendeten Rüstungsgütern gibt. Die Entscheidung verdeutlicht, dass die Tätigkeit der Gegner von Rüstungsmessen und die Straflosigkeit für Kriegsgewinnler so gut ist, dass solche Entscheidungen möglich sind.

Es gab immer Widerstände gegen den DSEI. Außerdem gab es während der gesamten Zeit ein Besatzungslager für die Waffenmesse und die künstlerische Aktion "Art the Arms Fair". Mit einer detaillierten juristischen Information über die Aktivitäten vor dem ExCeL-Messegelände in Ost-London (ExCeL ist übrigens Teil eines Unternehmens aus Abu Dhabi) begannen die WRI-Delegierten aus Großbritannien, Deutschland, Schweden, Frankreich, Italien, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, der Türkei, den USA, Chile, dem Südsudan und Südkorea den Freitagsnachmittag.

Der Südkoreaner Jungmin Cho referierte über südkoreanische Waffenexporteure, Moses Monday John aus dem Südsudan über WRI und wie diese die gegenwärtige Gewalttätigkeit in seinem Heimatland antreiben. Laut dem Triebfahrzeugführer wußte er nicht, daß die Ausrüstung für eine Schießerei vorgesehen war. Durch das Auslesen eines Unternehmens nach dem anderen entsteht ein großes Netzwerk von Bällen, in dem sie vor allem ihre gefährlichen Waren exportieren.

Es folgten Gespräche zwischen Aktivisten aus waffenexportierenden und importierenden Ländern: Wie sind die Rüstungsbeziehungen zwischen Deutschland (und anderen Ländern) und dem Südsudan (Stephan Brües und Moses Monday John)? An wen liefert der grösste Traengasproduzent, ein brasilianisches Unternehmen, sein Gefahrgut und wie sollten die betroffenen Demonstranten damit umgangen werden?

Über die Militärisierung der Polizisten (Sarah Robinson), über gewaltfreie Konfliktbewältigung (Moses Monday John), über die Feldzüge "Aktion Aufschrei" gegen den Rüstungshandel in Deutschland (Stephan Brües), über Drones ( "Maya Evans"), über die EU-Kampfmilitarisierung (Bram Vranken), über den weltweiten Waffenschaffenswiderstand (Andrew Metheven) und über die israelische Waffenindustrie und den Widerstandskampf gegen eine israelische Wettbühnenorganisation (Oren Rimon).

Mehr zum Thema