Was ist ein Spickmesser

Wofür steht ein Spickmesser?

In fast jedem Messerblock steckt auch ein solches Messer. Die kleinen Messer mit geraden Klingen sind leicht, handlich und eignen sich gut zum Zerkleinern von Obst und Gemüse. Die Spickmesser haben eine scharfe, schmale Klinge. ("Spickmesser"), Ein Allzweckmesser - auch bekannt als Spickmesser oder Universalmesser - soll so viele Einsatzmöglichkeiten wie möglich abdecken. Die Größe eines Universalmessers liegt zwischen dem Spickmesser und dem Kochmesser.

Ausspickmesser - Universalmesser mit Zauber!

Ein handelsübliches Spickmesser ist ein mittel-scharfes Kochmesser, das in jeder Beziehung eine große Unterstützung in der Kueche sein wird. Es wird hauptsächlich beim Pfählen von Rindfleisch oder auch für allgemeine Schäl- und Schneidarbeiten an Früchten oder Gemüsen und für die Zubereitung von Kühlplatten verwendet.

Das Spickmesser wird von vielen Hobbyköchen versehentlich als nicht zu großes, sehr einfach zu bedienendes und auch zum Obstschälen geeignetes Schäl-Messer bezeichnet. Wenn das Spickmesser seinen eigenen Spickmesser hat, ist sein Dateiname nicht bekannt. Der eigentliche Begriff leitet sich jedoch aus der Tatsache ab, dass er urspruenglich zum "Betruegen" von Rindfleisch verwendet wurde.

Man steckte mit der länglichen und zugespitzten Schneide in das überwiegend fettreduzierte Rindfleisch, wie z.B. einen Hirschrücken oder eine Hammelkeule, und füllte dann die resultierende Lücke mit Schinken oder Kartoffelknoblauch. Die Spickmesser befinden sich in der Regel nicht im Küchenkasten, wo grössere Möbel gelagert werden, sondern in der Schublade, die verhältnismässig klein und praktisch ist.

Spendemesser werden in der Regel in zwei Versionen gefertigt, "mit" und "ohne" Schaft. Mit einem Spickmesser ohne Schaft kann man weiche Würste und mit einem Spickmesser mit Schaft harte Würste, wie z.B. Salami, zerkleinern. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Bereiche, in denen das Spickmesser eingesetzt wird.

Frucht (eigentlich mit einem Fruchtmesser zu schneiden): Äpfel, Pfirsiche und Zwetschgen pellen und zerschneiden. Gemüsesorten (mit einem scharfen Messer schneiden): Zerkleinern, Reinigen und Reinigen von Rosenkohl, Makkaroni, Blumenkohl, Tomatenschälen, etc. Gewürze (wenn keine Kräuterschuppen verfügbar sind): Reinigen, reinigen, zerkleinern, zwiebel und knollen. Würstchen und Käse: in Streifen geschnitten, gewürfelt, etc.

Käsetipp: Befeuchten Sie das Sägeblatt vor dem erneuten Schnittvorgang immer mit Saft. Rindfleisch: Geschnittener Schinken, Schmalzfleisch (insbesondere trockenes, fettarmes Rindfleisch wie Wild), kleinere Fleischstücke zerkleinern. Fische: Wie bereits erwähnt, wird ein Spickmesser, ob richtig eingesetzt oder nicht, in einer Küchenmaschine beinahe jeden Tag benutzt.

Daher sollten Sie an dieser Stellen überlegen, welche Messerart Sie wählen. Weil das populäre Spickmesser in so vielen Varianten erhältlich ist, dass die Auswahl bald zur Qual werden kann. Einige Profi-Köche fluchen auf Messern mit nahtlos genietetem Kunststoffgriff, weil sie schlichtweg gesundheitlich unbedenklich sind, und einige Hobby-Köche messen einer bestimmten Messerästhetik große Bedeutung bei.

Ein Spickmesser passt wie alle Haushaltmesser nicht in die Geschirrspülmaschine. Die Spickmesser sollten unmittelbar nach Gebrauch mit handwarmem Wässer gewaschen und anschließend getrocknet werden. Auch sollte das Schneidemesser nicht auf ungeeignetem Schneidgut wie z. B. Glass oder Granit eingesetzt werden. Holzmesser mit Holzstiel erfordern erhöhte Sorgfalt und sollten vor Gebrauch kurz befeuchtet und unmittelbar nach Gebrauch gespült und getrocknet werden, damit der Holzstiel nicht dauerhaft anschwillt oder sich zusammenzieht und die Klingen wackeln.

Der einfachste Weg, ein Spickmesser ohne Schaft zu schleifen, ist mit einem Abziehstein, aber es gibt auch einen Trick der Hausfrau. Danach bewegen Sie das Schneidemesser ein paar Mal im 30-GradWinkel über diese Kante hin und her (als ob Sie mit einem Wetzstein gearbeitet hätten) und das Schneidemesser ist wieder spitz, auch ohne großes Beiwerk.

Auch interessant

Mehr zum Thema