Was sind die besten Kochmesser

Welche sind die besten Kochmesser?

welche genau die besten Messer sind, kann man nicht mit Sicherheit sagen. Ideal vor oder nach jedem Schneidevorgang. Aus diesen Details ergibt sich, welches Messer für welchen Zweck am besten geeignet ist. Das Nesmuk Kochmesser hat bereits den International Knife Award for Best Design gewonnen. Wer war der Beste?

Das beste Kochmesser im Versuch.

Eine echte Grillmeisterin und Hobbyköchin und jede Hündin auch. Hier gibt es Ausbeinmesser, Schnitzmesser, Filiermesser, Löwenmesser, Schälmesser, Gemüse- und chinesischen Kochmesser, Yanagibas und natürlich das normale Kochmesser. Seitdem haben wir einige Spitzenköche angehört und stellen Ihnen die besten Produkte vor, die Sie in den Geschäften bekommen können.

Achtung, das Kochmesser ist sehr gut geeignet. Großer, sicherer Halt, der gut in der Handfläche liegt. Das Turniermesser ist das perfekte Werkzeug für Obst, Erdäpfel, Ei und Grün. Die Merkmale dieser Klingen sind die Tatsache, dass Ihre Klingen wie ein Schnäbel aussehen. Wenn nun ein Essen gefoltert wird, stellt sich das Skalpell auf die jeweilige Richtung ein.

Trotz der großen Auswahl an unterschiedlichen Schneidemessern beschwören die meisten Fachleute auf ein einzelnes, universell verwendbares Modell: das große Kochmesser. Die meisten Köchinnen und Köche haben ein eigenes Messerset, das Sie mit an den Arbeitplatz bringen und nur für sie verwenden können. Tipps zum Messerkauf: Konsultieren Sie die Produkte in Ruhe und testen Sie die Produkte nach Möglichkeit selbst.

Was ist mit der Handfläche, was ist mit dem Gleichgewicht? Gib etwas mehr für ein gutes Schneidemesser aus, das nachgeschliffen werden kann, als für ein günstiges Teil. Achten Sie darauf, dass das Schwert gut in der Handfläche aufliegt. Ein gutes Skalpell ist teuer.

Doch teure Taschenmesser sind nicht unbedingt besser. Schon ab CHF 85. ist ein gutes Exemplar erhältlich. Qualitativ hochwertiges Schneidemesser gehört nicht in die Geschirrspülmaschine. Also reinige das Blatt vonhand und schliesse es nach jedem Einsatz. Die Zeitschrift BEEF! hat die Kochmesser auf den Prüfstand gestellt.

Das sind die Testsieger: 1. Platz: R. A. R. A. R. S. E. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. MÄLZER R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. R. H.

Mit dem japanischen Ausdruck Santoku (San=drei, Toku=virtues), der diesem KAI-Messer seinen Namensgeber gibt, wird auf seine gute Verarbeitung von Rindfleisch, Fischen und Gemüsen hingewiesen.

Mehr zum Thema