Welches Küchenmesser für was

Was ist das Küchenmesser für was?

Küchenmesser gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Auf die Frage, welches Messer in der Küche tatsächlich welche Funktion hat, wird in diesem Video eingegangen. Es wird gezeigt, welche Küchenmesser in die Küche gehören und Tipps zur Pflege und zum Schärfen von Messern gegeben. Worauf sollte ich beim Kauf achten? Doch welche Küchenmesser machen eigentlich Sinn?

Küchenmesser: Welches Küchenmesser für was?

Mit guten Messern wird das Garen viel einfacher - aber nicht jeder weiss, welches das Richtige für was ist und welcher Schneider in keiner Kücheneinrichtung fehlt. A propos die Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten): Si votre en que la déditeur, que la reklamées de la reklamées, que la link de la link de l'informatées de la advertentie.

Schneide besser. Rund um das Thema Küchenmesser.

Dies beinhaltet das Abschälen, Schneiden, Halbieren, Filetieren, Lösen, Kasernieren oder Schneiden in Stücke. Jede Griffe mit dem Skalpell erfordern nicht nur die richtige Technologie, sondern auch die nötige Ausdauer. Die Genauigkeit erfordert eine scharfgeschliffene Schneide - optimal ausgewuchtet und aus einem einzigen Stahlstück gefertigt. Darüber hinaus ist ein gut in der Handfläche liegender und ermüdungsfreier Tragegriff, der kein Verrutschen erlaubt und mit der Schaufel ordentlich veredelt wird.

Wie man ein Schwert erkennt, wie es hergestellt wird, wie man es verwendet, wie man es behandelt und wie man es lagert, können Sie bei unserem Messerkunden nachlesen.

Spick- und Küchenmesser

Die kleinen Klingenmesser mit gerader Schneide sind leicht, praktisch und eignen sich gut zum Schneiden von Früchten und Gemüsen. Schälklingen haben eine sichelförmige Schneide, mit der sich sphärisches Frucht und Gemüsesorten wie z. B. Apfel oder Kartoffel durch Wenden besonders leicht geschält werden können (französischer "Tourner" = Drehen). Küchenmesser sind echte Alleskönner in der Kueche fuer die erfahrene Handwerker.

Das Hochmesser lässt viel Raum für die Fingern, so dass auch der kräftige Druckschneider kein Hindernis darstellt. Kleinere Blattlängen von bis zu 15 cm sind für Menschen mit kleinen Handgrößen oft komfortabler als das Standard-Küchenmesser mit 20 cm Blattlänge. Eine Hohlschlifftechnik reduziert bei beiden Messertypen die Haftung des zu schneidenden Materials an der Klingen.

Lange, geschmeidige Messer sind charakteristisch für das Schnitzmesser / Schinkenmesser, das sich hervorragend zum Schnitzen und generell zum Trennen von Roh- und Kochfleisch eignet. Das Filetiermesser ist durch die schmalere und nicht zu lange Klingenform ein sehr praktischer Begleiter bei der Zubereitung von Fischen und Aufschnitt. Das Entbeinungsmesser hat eine sehr dünne, enge Schneide, durch die man auch in sehr schmalen Ecken durchschneiden kann.

Knochenmesser sind hervorragend für die Entfernung von Gräten und Fett sowie von Spanngliedern und Hautstellen geeignet. Der Einsatz von Ausbeinmessern ist sehr einfach. Das gute Brötchenmesser muss zum einen leicht in die feste, geschmeidige Brotkruste eindringen und zum anderen die sanfte und sensible Brotkrume ohne Beschädigung und Sauberkeit schneiden. Ein scharf gezahntes Blatt erledigt beide Funktionen.

Aber nicht nur für die Tomate bestens gerüstet! Mit der scharfen Wellenschliffkante werden mühelos feste, geschmeidige Blätter wie z. B. Paprika, Kartoffeln, Tomaten o. ä. durchbohrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema