Wetzstahl für Damastmesser

Schleifstahl für Damastmesser

Schärfen und Schärfen: Kerafactum Wetzstahl macht wirklich jedes Ihrer Messer scharf und sorgt für ein sauberes manuelles Schärfergebnis. Mit Messern wird der Wetzstahl geschärft - so funktioniert das. Hallo, ich habe kürzlich wieder gehört, dass ein Wetzstahl schlecht für ein Messer ist, meine Frage ist, warum das so ist? Es ist nicht der Wetzstahl allein, der die Musik macht, sondern die Kombination aus Wetzstahl und Messer. zwischen dem Wetzen von Stahl und Messer.

Schärfe deine Klingen, aber halte sie scharf. Wovor musst du aufpassen?

Es gibt nichts Lästigeres als ein Chefkochmesser, das gerade dann unverblümt ist, wenn man den Kochlöffel für das große Sonntagabend schwenken will. Bei aller Sorgfalt und Aufmerksamkeit verschleißen Kuchenmesser mit der Zeit, auch wenn Sie für jedes Nahrungsmittel ein spezielles Schneidemesser haben und nur flexible Schneidbretter aus Zellstoff oder Plastik verwenden.

Sie können die Klingen entweder zu einem Spezialisten mitnehmen oder das Problem selbst lösen. Mit dem richtigen Messerschleifer haben Sie ein nützliches und unverzichtbares Hilfsmittel, um Ihre Messerserie dauerhaft in gutem Zustand zu erhalten. Finden Sie heraus, warum Sie in Ihrem Hause sowohl Wetzstahl als auch einen Wetzstein haben sollten und was die unbestrittenen Pluspunkte eines Messerschärfers sind.

Das Schieben der Schneidemesser erfolgt in eine Spezialvorrichtung, in der sich verschiedene Mahlgüter aufhalten. Die Messerschleifmaschine ist in zwei Versionen erhältlich: als Handschleifmaschine und als elektrischer Messerschleifmaschine. Wenn Sie etwas mehr Erfahrung im Schärfen Ihrer Maschinenmesser haben, wird Ihnen ein elektrischer Messerschleifer kaum Zeit sparen.

Doch gerade für Laie, die ihre Messerserie noch nicht lange im Einsatz haben, ist eine gewisser Zeitgewinn mit dem Elektromesserschärfer nicht zu leugnen. Das erleichtert Ihnen auch die Arbeit, besonders wenn viele Klingen dementsprechend bearbeitet werden müssen. Mit dem manuellen Messerschleifer können besonders interessierte Laie den ersten Sprung in die Praxis des Schleifens und Schleifens von hochwertigen Messern wagen.

Jeder, der seine Klingen mit Begeisterung und Überzeugungskraft kultiviert, möchte wahrscheinlich auch das Wetzen und Beschleifen als ein festes rituelles, von Menschenhand auszuführendes Verfahren festlegen. Aus diesem Grund wählen professionelle Köche nur in Ausnahmefällen einen der Messerschleifer. Vielmehr liegt die Entscheidung auf einem Sandstein. Hier wird nicht nur ein beliebtes Schleifritual geschliffen, sondern im Unterschied zu handgeschliffenen oder elektrisch betriebenen Messerschleifern führt das Spitzen mit einem Schärfstein auch zu genaueren Ergebnissen, besser ist es, nur mit Wasser-Steinen zu spitzen.

Den Abziehstein gibt es in verschiedenen Korngrößen. In jedem Fall kann das Schneidemesser gespitzt und gespitzt werden, so dass nicht nur die Schneidekante wieder sicher schneiden kann, sondern auch Ungleichmäßigkeiten und Eigenheiten repariert werden können. Anmerkung: Gewisse Klingen, wie z.B. Keramikklingen, können nicht mit einem herkömmlichen Abziehstein bearbeitet werden. Wenn Sie Ihren Schneidemessern etwas Gutes tun wollen, sollten Sie nicht mit dem Messerschärfer arbeiten, bis das Schneidemesser bereits abgestumpft ist.

Sie können im Voraus Massnahmen ergreifen, um die Schneidekante in bestmöglichem Maße zu schonen. Zur Schärfung der Schneidemesser während des Betriebs können Sie den Wetzstahl oder die Schärfleiste verwenden. Diese ist in zwei Ausführungen erhältlich: Der Wetzstahl glättet die Klingen und sorgt für deren Schärfe.

Mit dem Schärfgerät können auch stumpfe Messer bis zu einem bestimmten Grade geschärft werden. Damit ist der Wetzstahl praktisch der Messerschleifer für den täglichen Einsatz. Es ist nicht beabsichtigt, verschlissenes Gut zu entfernen, sondern die Bildschärfe des Schneidwerkzeugs zu bewahren. Entfernen Sie dazu das Kochmesser vor oder nach dem Einsatz mit dem Wetzstahl sorgfältig.

Grundsätzlich ist das unmittelbare Honen mit Wetzstahl eine dauerhafte Arbeitsmöglichkeit, die Ihren Schneidemessern auch einen langen Kantenhalt gibt. Dieser Wetzstahl ist auch ein sogenannter Richtwetzstahl, da er nur die Klinge wieder richtet und sie nicht durch Abtragen von Material schleift. Die Schärfstäbe sind auch in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Auf der einen Seite bekommen Sie einen Keramik-Schärfstab auf dem Gebrauch. Diese ist besonders klingenschonend und kann daher auch für Japanermesser wie das Hygienemesser ohne Bedenken eingesetzt werden. Andererseits können Sie auch den Schärfstift mit Rautenbeschichtung nachkaufen. Aber auch dieser Schleifstab verschleißt viel rascher. Schärfstäbe, die eigentlich Stumpfmesser schleifen können, werden auch als Schneid-Schärfstähle bezeichnet. Dabei handelt es sich um Stähle.

Wegen des niedrigen Materialabtrages sind Schärfgabeln besonders geeignet als Schärfgabeln für Laie, die wenig Erfahrungen mit einem Metallschärfer haben. Schärfstein und Schärfstab sind in einem einzigen Aspekt sehr unterschiedlich: Beide sind Schärfer, aber der Schärfstab ist mehr dazu bestimmt, die Bildschärfe eines Schneidwerkzeugs zu bewahren.

Das vollständig gestumpfte Schneidemesser kann nicht mit Wetzstahl geschliffen werden. Hierfür muss der Mahlstein verwendet werden, der aufgrund seiner Korngröße stumpfes Gut vollständig entfernt. Schärfen von Stahl Vor- und Nachteile: Zuerst sollten Sie einen Schärfstab wählen, der so lang wie möglich ist. Zudem ist die korrekte Verwendung des Wetzstahls leicht zu erlernen.

Für die erste Applikation können Sie den Schärfstab vertikal auf den Arbeitstisch stellen. Den Wetzstahl so festhalten, dass Sie den Handgriff vor sich haben. Nimm nun das Küchenmesser, das du aufstellen möchtest, und ziehe es einmal auf dem Schärfstab an. Mit diesem kleinen Tricks bekommst du sofort den richtigen Blickwinkel für ein großartiges Resultat.

Im Grunde genommen sollten Sie das Schneidemesser entlang des Schärfstabes in einem Neigungswinkel von etwa 20 Grad bewegen, um es zu richten. Zieh sowohl die Vorder- als auch die Hinterseite des Schneidwerkzeugs entlang des Wetzstahls, um eine bestmögliche Bildschärfe zu erzielen. Für ein ausgeglichenes Resultat sollten Sie die Vorder- und Rückseiten immer im Wechsel eincremen.

Nachteilig an einem Schärfstab als Schärfstab ist, dass sich insbesondere im Keramikmodell Stahlschmutz an der Fläche ablagern kann. Egal ob Sie sich für das Wetzen von Stahl, einem Schärfstab, einem Wetzstein oder einem Messerschärfer entschieden haben - es ist sicher, dass ein Messerschärfer ein Muss in jedem Haus ist. Wenn Sie mit qualitativ hochstehenden Damaszener Küchen- und Zubereitungsmessern und -messern unterwegs sind, sollten Sie immer ein Gerät zur Verfügung haben, um die Klingen zu richten und zu mahlen.

Es ist auf jeden Fall ratsam, sowohl den Schärfstab zum unmittelbaren Richten als auch den Abziehstein zum permanenten Nachschärfen zu erwerben. Beides ist Teil der unvermeidlichen Wartung eines Meißels. Durch den geringen Zerspanungsaufwand durch einen Schärfstab haben insbesondere Einsteiger die Gewissheit, ihre kostbaren Küchenmesser nicht unmittelbar zu zerstören. Mit zunehmender Größe Ihrer Messerkollektion wird der Kauf eines Elektromesserschleifers umso attraktiver.

Das nimmt Ihnen den Schleifprozess ab und erleichtert Ihre Arbeit erheblich. Wählen Sie einen qualitativ hochstehenden Messerschleifer und werden Sie nie wieder wütend auf langweilige Kuchenmesser für das Sonntagabendessen.

Auch interessant

Mehr zum Thema