Wetzstahl Wolframcarbid

Schleifstahl Hartmetall

sie sind verchromt, keramisch, diamantbeschichtet oder aus Wolframkarbid erhältlich. Sprung zu Was ist Hartmetall? - Beispielsweise besteht Zwilling Wetzstahl aus Wolframkarbid. Materialien wie Diamant, Keramik und Hartmetall konnten dies nicht ändern: Für Ihre Fissler-Messer das richtige Zubehör - der Wetzstahl zum schonenden Nachschärfen.

Wetzstahl, Hartmetall | TWIN® 1731

Bei der Rücklieferung innerhalb Deutschlands erheben wir für den ZWILLING-Schärfservice eine einmalige Gebühr von 7,95 , egal wie viele Exemplare Sie mitschicken. Bei der Verwendung kann ein Skalpell die Bildschärfe einbüßen. Mit diesem Wetzstahl müssen Sie das Schneidemesser jedoch nicht mitnehmen. Ein Wetzstahl wie das Model aus der TWIN 1731er Serie sollte in keiner gut assortierten Großküche fehlen. Der Wetzstahl ist für den Einsatz in der Gastronomie geeignet.

Der 23 cm lange Wetzstahl ist auch für große Schneidemesser wie ein Koch- oder Fleischerzeugnis bestens gerüstet. Das Handling ist denkbar einfach: Sie leiten den Wetzstahl mehrmals über die Schneide des Schneidwerkzeugs und können sich sofort auf ein schärferes Ergebnis verlassen. Für ein einfaches und schnelles Schleifen ist dieses Gerät zusätzlich mit einer Hartmetallbeschichtung versehen.

Auch der Wetzstahl selbst ist besonders haltbar. Wer beim Garen immer von scharfkantigen Schneidmessern profitiert, für den ist dieser Schärfer von ZWILLING eine gute Idee. Wolframkarbid ist ein hartes Metall mit Keramikkomponenten. Aufgrund seiner enormen Festigkeit und Feinkörnigkeit können alle Metallmesser ohne Beschädigung verarbeitet werden.

Hartmetall glättet die Schneide nicht nur, sondern schleift sie auch schonend. Seit 1731 steht die Produktmarke ZWILLING für qualitativ hochstehende Erzeugnisse und ist eine der traditionsreichsten Uhrenmarken der Weltgeschichte. Dies ist die Passion von ZWILLING. Zwillings Zusammenarbeit mit namhaften Gestaltern, die die Wertvorstellungen und Vorstellungen von ZWILLING mittragen.

Ergänzt wird das ZWILLING-Programm durch Kosmetikinstrumente für die Hand-, Fuß- und Gesichtschirurgie. Für Abriebfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit der Schaufeln sorgt der in der Luft- und Raumfahrttechnologie bewährte Hochleistungsschwertstahl Cronidur 30. Für Wälzlager in der Luft- und Raumfahrtindustrie wurde der Hochleistungsstahlbereich Cronidur 30 aufbereitet.

Der Werkstoff besticht durch seine spezielle Korrossionsbeständigkeit und Festigkeit, die für einen Stähle dieser Festigkeit - ca. 60 Rockenwell - außergewöhnlich hoch ist. In ZWILLING wird dieser Draht aus einem einzigen Teil geschmiedet und vereist. Die Cronidur 30 kombiniert Härtestärke, Kantenhalteeigenschaften, Korrossionsbeständigkeit und Belastbarkeit fast optimal. Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weich wird rasch abstumpfend.

Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet. Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend. Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen. Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt.

Dieses Verfahren stellt das notwendige Verhältnis zwischen Festigkeit und Dehnbarkeit sicher. Die Eishärtung führt zu weiteren Umwandlungsprozessen im Werkstoff, die zu einer weiteren Verbesserung von Festigkeit, Verschleissverhalten und Korrossionsbeständigkeit führen. Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet.

Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet. Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird. Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer. Für Abriebfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Haltbarkeit der Schaufeln sorgt der in der Luft- und Raumfahrttechnologie bewährte Hochleistungsschwertstahl Cronidur 30.

Für Wälzlager in der Luft- und Raumfahrtindustrie wurde der Hochleistungsstahlbereich Cronidur 30 aufbereitet. Der Werkstoff besticht durch seine spezielle Korrossionsbeständigkeit und Festigkeit, die für einen Stähle dieser Festigkeit - ca. 60 Rockenwell - außergewöhnlich hoch ist. In ZWILLING wird dieser Draht aus einem einzigen Teil geschmiedet und vereist.

Die Cronidur 30 kombiniert Härtestärke, Kantenhalteeigenschaften, Korrossionsbeständigkeit und Belastbarkeit fast in Perfektion. Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weiches Material wird rasch abstumpfend. Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet. Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend.

Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen. Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt. Dieses Verfahren stellt das notwendige Verhältnis zwischen Festigkeit und Dehnbarkeit sicher. Die Eisverfestigung führt zu weiteren Umwandlungsprozessen im Werkstoff, die zu einer weiteren Verbesserung von Festigkeit, Abriebverhalten und Korrossionsbeständigkeit führen.

Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet. Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet. Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird.

Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer. Für Abriebfestigkeit, Korrossionsbeständigkeit und Langlebigkeit der Schaufeln sorgt der in der Luft- und Raumfahrttechnologie bewährte Hochleistungsschwertstahl Cronidur 30. Für Wälzlager in der Luft- und Raumfahrtindustrie wurde der Hochleistungsstahlbereich Cronidur 30 aufbereitet. Der Werkstoff besticht durch seine spezielle Korrossionsbeständigkeit und Festigkeit, die für einen Stähle dieser Festigkeit - ca. 60 Stück Steinwell - außergewöhnlich hoch ist.

In ZWILLING wird dieser Draht aus einem einzigen Teil geschmiedet und vereist. Die Cronidur 30 kombiniert Härtestärke, Kantenhalteeigenschaften, Korrossionsbeständigkeit und Belastbarkeit fast in Perfektion. Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weich wird rasch abstumpfend. Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet.

Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend. Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen. Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt. Dieses Verfahren stellt das notwendige Verhältnis zwischen Festigkeit und Dehnbarkeit sicher.

Die Eishärtung führt zu weiteren Umwandlungsprozessen im Werkstoff, die zu einer weiteren Verbesserung von Festigkeit, Verschleissverhalten und Korrossionsbeständigkeit führen. Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet. Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet.

Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird. Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer.

Mehr zum Thema