Wie Scharf sind Jalapenos

Die Heißesten sind Jalapenos

Der Jalapenos, der die grünen, dicken Hülsen nicht kennt! In letzter Zeit habe ich oft am Abend einen Jalapeno aus meinen Chili-Pflanzen gepflückt, um ihn mit mir zu pflücken, z.B. von heiß bis mild Habanero rot Habanero gelb/orange Adjuma Jalapeno rot Santa fe. Aber für die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist ein Jalapeño bereits (sehr) scharf.

Dschalapeño

Wenn Sie keine Anzeigen auf der Grundlage anonymer Verhaltensdaten sehen möchten, können Sie sich entsprechend den ABO-Regeln abmelden. A propos die Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten):

Si votre en que la déditeur, que la reklamées de la reklamées, que la link de la link de l'informatées de la advertentie.

Kaufe hochwertige Jalapenos - die Hot Pods aus Mexiko!

Jalapenos, der die grün dicke Schote nicht kann! Dieser Chilifflanze kann sehr frühzeitig gelesen werden und hat dennoch einen sehr guten Wuch. FÃ?r alle, die sehr rasch viele jalapeñische Produkte wollen. Die älteste von den Ätzteken angebaute Chilisorte und der Felsenstern unter den Jalapeno: Sapotec! Scharf als die üblichen Jalapeno-Sorten überzeugt die Sorte mit einem vollmundigen, rauchig-süßen Bukett.

Super leckere, süße, heiße und scharfe Jalapenoringe aus Louisiana. NOW IN NEW DESIGN Hocharomatisches, feuerndes Püree aus rotem Jalapenos mit 85% Chilianteil, mit kaltgepresstem Olivenöls. Würzige würfelförmige Jalapenos. Bayobohnen, die mit Röstzwiebeln, Serrano-Chili und Bärlauch im Schmalz gebraten und dann gepült werden, sind vollwertig und zählen zu (fast) jedem typischen Mexikaneressen.

Ganz gleich in welcher Ausprägung, wenn Sie würzige Speisen mögen, sind Jalapeños eine echte Delikatesse. Die Hülsen werden übrigens noch nicht reif gelesen, deshalb sind sie ja gerade deshalb gruen. Du kannst sie auch ausreifen und dann einbringen. Danach sind die Hülsen gelb. Bei Chipotles, also geräucherten Jalapenos, werden z. B. gereifte Jalapenos verwendet.

Bei der Röstung der Chipotles, die vor allem im südwestlichen Teil der USA und Mexikos zu finden ist, liegt ein angenehmer, köstlicher Geruch in der Zunge. So ist z.B. ein Rundgang über einen Supermarkt in New Mexico für Chilischädel sehr zu empfehlen. Mit einer Höhe von ca. 1,50 Metern kann die Anlage der Art Capsicum Annuum unter sehr günstigen Voraussetzungen bis zu 120 Obstsorten ernten - ein wahrer Wunschtraum für jeden Chilifan.

Je nach Wetterlage und Lage kann die Anlage Jalapeño bis zu 1,50 Meter hoch werden. Das Blatt ist länglich und zugespitzt. So kann eine jalapeñische Anlage 30-120 Obstsorten pro Jahreszeit erhalten. Die meisten der 120 Obstsorten enthalten nur solche Gewächse, die für die Produktion von Jalapeño gewerblich verwendet werden. Der Betrieb, den du in den Park setzt, ist wahrscheinlicher, 30 Obst zu erhalten.

In den meisten FÃ?llen sind die Blumen der Jalapeño weiÃ?. Aber es gibt auch andere Arten, wie z.B. den Purpurroten Jalapeño, der violette Blüte hat. Es ist aber auch möglich, Jalapeños im grünem, unreifem Stadium zu pflücken und so die Wartezeiten für die schmackhaften Hülsen zu reduzieren. Die Hülsen von Jalapeño sind 7-8 cm lang und 2 cm stark, je nach Art der Pflanze.

Bei fast allen Jalapeño-Sorten erhalten die Hülsen bei der Längsreife braune Bänder, die so genannten Korkungen. Auch in Mexiko ist der Korken ein Qualitätsmerkmal, in den USA werden Obst ohne Korken vorgezogen. Bei den meisten jalapeñischen Sorten ist es zuerst dunkelgrün und dann bei der Reifung dunkelrot. Ausgenommen sind z.B. das Jalapeño Kürbisgewürz, das in reifem Orangensaft ist, und das Purpurrote Jalapeño, das in unreifem Purpur ist und erst dann in rotem Farbton reift.

Woher kommt der Jalapeño? Jalapeño kommt aus der Ortschaft Yalapa, auch bekannt als Zalapa. Unter Jalapeño versteht man daher "aus dem Hause Yalapa stammend". Das Städtchen hat seinen Namen vom nahenuatl, der Landessprache der Azteken, und leitet sich von den Wörtern "Wurzeln", "Sand" und "Wasserloch" ab. Die Jalapeño hat, wie vielleicht schon erwähnt, eine sehr lange Tradition und wurde auch von den Einheimischen Mexikos, den Asketen, benutzt und angebetet.

Nachdem Amerika erobert war, erstatteten die ersten Europäer Bericht über die spitzen Hülsen und bald wurden sie nach Europa geholt. In Mexiko zum Beispiel, wo das Wetter viel günstiger ist, wächst sie jedoch viel besser. Der Jalapeño - oder auf Deutsch ohne die spanische "Tilde über das n", die anzeigt, dass das "ñ" wie "Jalapenio" ausgesprochen wird, ist wohl einer der bekanntesten Repräsentanten der Art Capsicum, also der Paprika und Chilischoten überhaupt.

Der glorreiche Einstieg der Jalapenos in die Klasse der "beliebten Paprika" erfolgte in rasanter Geschwindigkeit und vor allem dank einer sich seit den 90er Jahren internationalisierenden Kochkultur. Obwohl die Küche von Mexiko seit vielen Dekaden untrennbar mit ihr verbunden ist und in vielen Nutzungsformen genutzt wird, hat sich die "Tex Mex "-Küche in Europa, vor allem in Deutschland, erst sehr spat durchgesetzt - und mit ihr auch die von ihm.

Via Spanien und Portugal setzte sich die recht moderat gewürzte Chilischote ununterbrochen bis nach Mittel- und Nordeuropa durch. Einen drastischen Popularitätssprung brachten jedoch die Fast-Food-Ketten, die sie als "zu Recht würzige Zutaten" für Hamburger, Baguette und dergleichen entdeckt hatten. Lange Zeit war die dazu passenden Salsa als Ergänzung zu den Häppchen die Nr. 1 - bis zu cremigem Frischkäse und süß-sauer eingelegten Jalapenoscheiben kam.

Wegen seiner mäßigen Hitze ist der Jalapeno bei "Chili-Anfängern" ebenso beliebt wie bei echten "Chiliheads", die sie gern auf alle Arten von Lebensmitteln - wie z. B. Snacks, Pizzen, Bällchen u. ä. - ausbreiten. Inzwischen hat sich um den Jalapeno eine eigene kleine Kochkultur entwickelt. Hinweis für mittelschwitze Esser: Wenn Sie es nicht so heiß mögen, können Sie die Mutterkuchen mit den Samen der Jalapenos ausstechen und die Jalapenos 24 Std. lang in Vollmilch geben.

Wodurch ist der Jalapeno so besonders? Doch was macht den in seiner ursprünglichen Form optischen und unauffälligen Chilischoten zum (Küchen-)Allstar? Ein fast perfekter Mix aus einem dicken fleischigen Paprika und einem berühmten Cayenne-Chil, der relativ scharf sein kann. Er wurde wahrscheinlich in Mexiko gezogen und ist nach der lokalen Ortschaft "Xalapa" (ehemals Jalapa) genannt.

Ergebnis: eine mäßig große, dicke, fleischige Chilischote mit sehr wenig Würze und einem Beigeschmack, der dem üblichen Duft eines Grün- oder Rotpfeffers nachkommt. Kennen Sie diesen Chili-Klassiker? Sie sehen hier 8 der verschiedenen Versionen der mittel-heißen Chilischoten Mehrzweckwaffe? Ebenso wie seine Verwandten zählt auch der Chalapeno zur Familie der Capsicum Annuum - im Volksmund bekannt als "spanischer Pfeffer".

Wenn Sie so wollen, wächst die charakteristische Pflanze Jalapeno auf eine durchschnittliche Höhe von etwa 80 cm bis ein Metern und bildet von etwa 30 bis 40 cm Seiten. Gemeinsam mit allen Jalapeno Pflanzen ist jedoch ein sehr reichhaltiges Blatt. Die Frucht des Jalapeno: so vielseitig wie Chilies sein können. Aber dann hört die Ähnlichkeit auf - was die Färbung der gereiften Frucht betrifft, gibt es von knallgelb über klassischrot bis violett und braun kaum etwas, was nicht existiert.

Je nach Rebsorte sind die Obstsorten selbst bis zu drei cm hoch und zwischen sechs und neun cm lang. Eine typische - und anders ausgeprägte - Charakteristik der Jalapeno ist ihre "Verkorkung".

Die " korkigen " Jalapenos werden in Mexiko vorzugsweise verzehrt, während im übrigen Teil der Erde die Korkspalten als für den Konsum unattraktiv wahrgenommen werden, obwohl sie keinen Einfluß auf den Gaumen haben. Heiße Sache? Ebenso unterscheidet sich die Jalapeno-Typen in der Spitzenschärfe erheblich. So hat beispielsweise das Institut "NuMex" einen scharfen Halbmond ohne Kanten gezogen - den "NuMex Primavera", während andere Bemühungen in die entgegengesetzte Richtungen gehen - und erreicht so Jalapenos mit Scoville-Zahlen im klar 5-stelligen Prozentbereich.

Bei den " gewöhnlichen " Varianten bewegt sich, wenn das Grüne liebt, etwas zwischen einer Tabasco-Sauce (etwa 5000 Scoville) und einem Cayenne-Chili (etwa 2000 Scoville). Die Jalapenos sind beinahe so widerstandsfähig wie Gras.

Die Jalapenos sind sehr widerstandsfähig und vergeben viele "Anfängerfehler" im Chilianbau ohne Schwierigkeiten. Außerdem sind Jalapenos recht "schnell": Von der Blume bis zur ausgereiften Sorte vergehen weniger als drei Jahre. Jalapenos sind daher auch in der relativ kühlen Klimazone Deutschlands fast ideal für den Saisongarten. Die beiden Klassiker "auf dem Feld" und "im Eimer" sind eine Variation, die Aqua- und Aeroponik - d.h. der substratfreie Ackerbau, wie er in vielen grösseren Gewächshausfarmen mit Paprika üblich ist, ist eine andere.

Jalapenos werden je nach Verwendungszweck ernten. Jalapenos ist in Deutschland oft als frische Ware erhältlich - aber meistens in grüner Farbe. Anschließend das Chilischote einige Male auf einer glatten Fläche mit der glatten Handfläche und geringem Anpressdruck hin und her rollen. Dabei löst sich der Samen im Innern der Früchte auf und kann mit einem kleinen Schlag aus der Chilischote entfernt werden.

Der Rest der Plage kann dann mit einem spitzen Skalpell leicht entfernt werden. Gängige Füllstoffe sind Quark oder Chädar - aber den Variationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Bei der Herstellung von Quark oder Chädar gibt es keine Einschränkungen. Damit der " Klappdeckel " wieder auf die Chilischote kommt (um eine gute Sicht zu gewährleisten), wird der Speck oft um die Früchte gelegt und somit die Art beigefügt.

Jalapenos werden je nach Zubereitung auch in Semmelbröseln oder Gebäck gebraten und mit einer knusprigen Umhüllung versehen - und dem Snacknamen "Jalapeno-Poppers". Befüllt mit Hackfleisch und mariniert in einer würzigen Tomatensauce, können Sie auch einen feurigen Jalapeno Rilleno im Ofen zubereiten. Dies ist die etwas härtere Version der Gefülltes. - Jalapenos können auch eingesetzt werden!

In Deutschland ist die am häufigsten verwendete Variante süß-sauer eingelegter Jalapeno (Scheiben), die aus nicht reifen, grÃ?nen FrÃ?chten hergestellt werden. Ohne Brühgrün sind Jalapenos kräftig mit einem grÃ?nen GemÃ?sepfeffer zu verglichen, die SchÃ?rfe ist hier noch sehr klein. Im Laufe der Zeit steigt diese jedoch wie dargestellt an. Dieser hat mehrere Gründe: Durch das Einsetzen der bereits nicht sehr spitzen Jalapenos verliert die Bildschärfe.

Vollreifen, meist roten Jalapenos werden sowohl in feurigem Salsa als auch als " Chipotle " und/oder in Tomatensauce gebeizt verwendet. Jalapenos sind aufgrund ihres sehr dichten Fruchtfleischs ohne jegliche Hilfe nur schwer zu abtrocknen. Dadurch bekommen die Chilischoten nicht nur einen typischen Rauchgeschmack, sondern auch eine bessere Trocknung in dieser Art.

Bei weitem die teuersten Varianten sind die so genannten "capones", vollreifer, entsteinter Jalapenos, die mit Mesquitholz veredelt sind. Frisches Chili ist in den USA eine sehr populäre Ingredienz für heiße Hamburger und in einigen Landesteilen so weit verbreitet, dass eingelegte grüne Jalapenos den Platz in diesem Gebiet überflügeln.

Chili wird in Deutschland in der Regel in Form von Pulver verwendet, um gegrillte Gerichte zu veredeln oder heiße Schmorgerichte - wie Chili Con Carne - aufzumischen und dem Gericht ein Raucheraroma zu geben. Chipotle in Adobosauce ist eine Besonderheit. Um die Stadt herum gibt es unzählige Erzählungen und Erzählungen sowie witzige und aufregende Schallplatten (Versuche).

Beispielsweise war das Fußballmaskottchen der Fußballweltmeisterschaft 1986 in Mexiko mit dem Titel "Pique" ein jalapenischer mit Schnauzbart und Sombrero: ein Thema, das hundertmal nachgeahmt und in modifizierter Weise auf Chiliprodukten verwendet wurde, die für die Küche "Tex Mex" steht - und weiterhin verwendet wird. Das Chipotle hingegen ist so charakteristisch für die texanische Küche, dass es eine Restaurantkette gibt, die nach dem Räucherchili genannt wird.

*Das Rätsel von Jalapeno lösen:

Mehr zum Thema