Wieviel Flüssigkeit darf ins Handgepäck

Wie viel Flüssigkeit darf im Handgepäck mitgeführt werden?

Deshalb sollten die wichtigsten Flüssigkeiten im Handgepäck sein. Zu den wichtigen Dokumenten gehört das Handgepäck (Quelle: imago/Garcia). Darf ich Babynahrung mit ins Flugzeug nehmen? Die maximale Kapazität dieses Beutels beträgt einen Liter. Wieviel Flüssigkeit ist im Handgepäck erlaubt?

Flüssigkeit im Handgepäck: ALLE Informationen auf einen Blick im Überblick

Das Handgepäck muss Flüssigkeit enthalten: Eine Dose mit einem Volumen von 135ml und nur halber Füllmenge darf NICHT befördert werden. Es ist maximal 1 Flüssigkeitsbeutel pro Kopf zulässig. Besondere Bedingungen bestehen für die für die für die Reise erforderlichen Lieferungen von Flüssigmedikamenten, Babynahrung, Sondernahrung und Flüssigsteuer + Duty Free Artikeln.

Vgl. dazu auch Abschnitt 5 Besondere Bestimmungen für bestimmte flüssige Stoffe. Welche Bedeutung hat in diesem Zusammenhang der Terminus Flüssigkeit? In der Richtlinie über fluessige Stoffe im Handgepäck, die 2006 von der EU als Folge geplanter Terroranschläge auf Luftfahrzeuge geschaffen wurde, bei denen Flüssigsprengstoffe in Getränkedosen während des Fluges detoniert werden sollten, wird von fluessigen Stoffen, Gels und Spraydosen gesprochen.

Eine Flüssigkeit ist daher definiert als jede Substanz, die bei Zimmertemperatur in flüssiger, viskoser, gelartiger, cremiger oder vergleichbarer Beschaffenheit vorliegt. Die folgende Auflistung gibt Ihnen einen ersten Eindruck von den gebräuchlichsten Flüssigprodukten. Bei der Sicherheitskontrolle müssen alle flüssigen Stoffe vorgeführt und einer weiteren Prüfung unterworfen werden. Das Mitführen der Flüssigkeit ist nur zulässig, wenn sie vom Wachpersonal amtlich zugelassen wurde.

Nähere Angaben zum Umgang mit den zugelassenen Medien sowie zu den in Deutschland gültigen Sicherheits- und Sondervorschriften erhalten Sie bei der BKA. Welche weiteren Aspekte sind bei der Beförderung von Flüssigkeit im Handgepäck zu berücksichtigen? In diesem Artikel wurden die Leitlinien und Vorschriften für das Tragen von Flüssigkeit im Handgepäck bereits ausführlich erläutert.

Allerdings gibt es etwas Bedeutendes zu den Plastikbeuteln zu ergänzen, die für den Flüssigkeitstransport erforderlich sind: Baby-/Spezialnahrung, Arzneimittel und zollfreie Artikel sind von der oben genannten EU-Verordnung für Flüssigwaren im Handgepäck ausgeschlossen. Der Leitfaden von max. 100 mln pro Container ist daher hier NICHT anwendbar und der Versand muss NICHT in einem durchsichtigen Plastikbeutel stattfinden.

Arzneimittel (flüssige Form), die an Board erforderlich sind, sollten mit dem entsprechenden Etikett mit dem entsprechenden Produktnamen und der entsprechenden Dosierung versehen werden, da der Bedarf verifiziert werden kann. Sämtliche am Airport erworbenen zollfreien Getränke können als Handgepäck mitgeführt werden. Allerdings müssen die Fluide zusammen mit dem Kaufnachweis in einem Sicherheitssack mit roter Kante (so genannter STEB-Sack -> Sicherheitsstempel Evident Bag) verschlossen werden.

Das betrifft sowohl Parfums, Kosmetika als auch Destillate. Obwohl es hier keine Mengenbeschränkungen für die Flüssigkeit gibt, müssen natürlich die entsprechenden Zoll- und Einfuhrvorschriften des Bestimmungslandes bei der Ein- und Ausreise beachtet werden. Die zollfreie Tasche darf NICHT vor dem Erreichen des Ziels aufgemacht werden. Sind diese Flüssigkeitsvorschriften weltweit gültig?

Die TSA (Transportation Security Administration) ist in den USA für die Beförderung von Flüssigkeit im Handgepäck verantwortlich. Der Liquidationsregel liegt nicht die EU-Verordnung zugrunde, ist aber weitgehend mit den Vorschriften der EU-Verordnung gleich. Dementsprechend müssen auch in den USA flüssige Stoffe in Containern mit einem Inhalt von nicht mehr als 100 ml mitgenommen werden. Diese Container müssen in einem durchsichtigen Transporttasche untergestellt werden.

Wie kann ich einen passenden 1-Liter-Beutel für die im Handgepäck enthaltenen Flüssigkeit einkaufen? Wie geht es mit flüssigen Stoffen um, die als "unsicher / gefährlich" klassifiziert sind? Besteht ein begründeter Verdacht, dass eine Flüssigkeit harmlos ist, müssen Sie sie an der Passstelle belassen. Gleiches trifft natürlich auf solche Lösungen zu, die gegen die 100 ml-Regel für Flüssigkeiten zu.

Was ist mit Kontaktlinsen und Tropfen im Handgepäck? Kontaktlinsenfluid und Augentropfen gehören zu den üblichen Flüssigprodukten im Handgepäck. Und dann gehören diese Fluide zu den Arzneimitteln, die für den Flugeinsatz unbedingt gebraucht werden. Mit solchen Arzneimitteln fallen die grundlegenden Regeln für die Mitnahme von Flüssigkeit im Handgepäck weg. Doch auch der reguläre Transport im Handgepäck sollte für die meisten Menschen kein Hindernis sein, denn Linsenflüssigkeit und Tropfen sind von vielen Anbietern in Reisegrößen erhältlich.

Zum Beispiel bei Tropfen ist das oft gar nicht so ein Thema, da die Flüssigkeitsmenge verhältnismäßig klein ist. Ist es überhaupt sinnvoll, Flüssigkeit im Handgepäck mitzuführen? Die Tatsache, dass Sie Ihre Flüssigkeit immer noch bei sich haben, wenn Ihr aufgegebenes Gepäck abhanden kommt, spricht dafür. Der Einkauf ihrer Arzneimittel im Bestimmungsland könnte sich als problematischer erweisen als angenommen (Verschreibung, vielleicht nicht auf Vorrat, Sprachenbarriere, etc.).

Nicht viel spricht dagegen, solange Sie die Bestimmungen der Handgepäckregelung für flüssige Stoffe (wie oben beschrieben) einhalten. Verpacken Sie alle flüssigen Stoffe in Ihr aufgegebenes Reisegepäck, die Sie während der Fahrt nicht zwangsläufig mitnehmen. Shampoo, Duschgel und Haarspülung sollten daher in der Normalbekleidung getragen werden, während (lebenswichtige) Flüssigkeit (Medikamente) immer im Handgepäck mitgenommen werden.

Mit welchen Produkten für Flüssigprodukte können wir speziell für Handgepäck auskommen? Flüssige Präparate, die den Bedarf an Flüssigkeit im Handgepäck decken, werden von den meisten Herstellern nicht angeboten - vor allem, weil das zulässige Volumen von 100 Millilitern pro Container zu gering ist - es ist ratsam, einen so genannten Toilettentasche für Handgepäck zu erwerben, die in der regel aus Leercontainern und einem handelsüblichen Plastikbeutel aufbaut und Ihnen so die Möglich -keit gibt, Ihre Präparate wie Shampoo, Duschgel, etc. abfließen zu lassen und diese mitzunehmen.

Der Toilettentasche Travando deckt alle Ansprüche an Flüssigkeit im Handgepäck ab: Sie ist transparent, recycelbar und in jeder Größenordnung passend. Somit ist es den international gültigen Sicherheitsbestimmungen für Handgepäck gewachsen und bestens geeignet für den Flüssigkeitstransport wie Gele, Massen, Make-up, Rasierschaum ect. und vieles mehr. Der Beutel ist mit 7 auslaufsicheren Reisebehältern für Flüssigprodukte zum Befüllen Ihrer Körperpflegeprodukte ausgestattet.

Die Travel Hardware Toilettentasche wurde speziell für den Reisenden entwickelt und entspricht auch den Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften für flüssige Stoffe im Handgepäck mit Auszeichnung. Durch den patentierten Verschlussdeckel der Probengefäße wird eine zuverlässige Lagerung der Flüssigkeit und eine unbeabsichtigte Leckage vermieden. Darüber hinaus ermöglichen die unterschiedlichen Etiketten auf dem Deckel (Lotion, Spülung, Seife und Shampoo) eine schnelle Identifikation der Flüssigkeit und die große Öffnungsweite macht das Wiederbefüllen der Flüssigkeit zum Kinderspiel. Die große Öffnungsweite ermöglicht eine einfache Handhabung.

Kann ich eine entleerte Wasserflasche mit an Board nehmen? Damit ich es ins Handgepäck legen kann, oder? Für flüssige Medien ist immer die höchstmögliche Befüllungsmenge entscheidend und nicht der momentane Befüllungsgrad. Also, wenn Ihr Haarshampoo ein Fassungsvermögen von 500 Millilitern hat, aber nur noch 50 Millilitern drin sind, darf es trotzdem nicht im Handgepäck oder im 1-Liter-Beutel für Flüssigseifen transportiert werden.

Die Nutella ist ziemlich zähflüssig und daher keine Flüssigkeit. Dann stecke ich es in mein Handgepäck. Die Nutella gilt als Flüssigkeit und kann daher nicht im Handgepäck mitgeführt werden, es sei denn, sie wird in einen Container gefüllt, der ein Fassungsvermögen von maximal 100 ml nicht übersteigt (100 ml Regel für Flüssigkeit im Handgepäck).

Das Kürzel LAG steht für "Liquids, Sprays and Gels" und bezeichnet in diesem Kontext die Stoffe, die nur in begrenzten Mengen oder gar nicht im Handgepäck befördert werden dürfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema