Windmühlenmesser Rostfrei

Windradzähler aus Edelstahl

die Dünnschichttechnologie und die Verwendung von rostfreiem Kohlenstoffstahl. Windmühlenmesser VB Gemüsemesser Nakiri, rostfrei. Natürlich ist die edle Version des Windmühlenmessers auch mit dem klassischen, rostfreien Kohlenstoffstahl erhältlich. Hier finden Sie unsere Top-Empfehlungen für Windkraftanlagen.

Windrädchenmesser hinten spitz aus Edelstahl

Das Windmühlenmesser Backspitz eignet sich hervorragend zum Trennen von Gemüsen, Früchten, Wurstwaren und Rindfleisch. Das Messerblatt ist zur Spitzenseite hin leicht gerundet und schneidet das zu schneidende Material exakt. Das Blatt ist aus Edelstahl, verchromter und handgebläuter Poly-Vanadium-Stahl (spezieller Feinschliff) und nach dem Grundsatz des "Solinger Dünnschliffs" hergestellt. Auf keinen Fall darf das Messer der Windmühle zurück in die Geschirrspülmaschine zeigen.

Der Holzstiel sollte von Zeit zu Zeit mit dem Windmühlenmesser Holzpflegeöl geölt werden.

Windräummesser - Handgemachte Solinger Möbelmesser - Windmühlenmesser aus Österreich

Die Windmühlenmesser werden im Unterschied zu den meisten heutigen Messer noch nach dem "Solinger Dünnschliffprinzip" hergestellt. Mit dem Windradmesser wird der Mahlwinkel anders eingestellt als heute weit oben gewohnt. Die besondere Bildschärfe und Haltbarkeit der Windmühlenmesser aus dem Hause Salingen zeigen das Ende. Vorsicht: Diese Messer können Hebel-, Schrägschneide- und Schneidebretter, die zu hart sind, nicht aushalten.

Die klassische Mahlung, die noch heute für Windmühlenmesser verwendet wird, ist in Lösingen kaum zu finden. Allerdings hat das Dünnschliffbild in der Vergangenheit die große Anerkennung geschaffen, die für den weltweiten Einsatz der Salinger Klingen gilt. Wie sprichwörtlich die Bildschärfe der Windmühlenmesser mit dem "Solinger Dünnschnitt" ist, beweist der sogenannte "Nageltest". Es wird auch gesagt, dass sich "die Schneidekante zeigt" - ein spezielles Merkmal der "Windmühle", die eine außerordentliche Bildschärfe versprechen.

Jeder Windmühlenzähler wird während seiner Produktion zumindest zweimal dieser Prüfung unterworfen. Der Fläche wird eine feinere, glattere Nut gegeben, was sich wiederum vorteilhaft auf die Schnittqualität und die Schnitthaltbarkeit des Werkstücks wirkt. Darüber hinaus werden kleine, unerwünschte Ungleichmäßigkeiten und Irrtümer aus dem Schleifprozess entfernt oder behoben und der schmale Schleifwinkel wird wieder reduziert.

Der " Patentschutz " wird mit Windmühlenmetern in verschiedenen Etappen, dem " Feinpließenen " und dem " Blupließten " realisiert. Sie zählen seit jeher zu den aufwändigsten Verfahren des solingischen Schleifgewerbes, von denen die "Blaupließten" die höchsten sind. Sie sind an ihrem bläulichen bis regenbogenfarbigen Schimmern zu erkennen. Ausgeführt wird diese Aufgabe von unserem Meister W. Fehlrekampf, der als einer der wenigen die hohe Schule der "blauen Messer" meistert und sie an unsere Nachwuchsmühlen weitergegeben hat.

  • Einen der Schwerpunkt der Windmühlenmesser bilden Schneidemesser mit Sägeblättern aus nichtrostendem Karbonstahl oder Kohlefaser. Karbonstahlklingen gibt es seit Urzeiten, lange bevor der Edelstahl - auch bekannt als Edelstahl - entwickelt wurde. Kennzeichnend für Edelstahlklingen ist die Zugabe von Chromnickelstahl (in Europa haben Edelstahlmesser die Kohlenstoffstahlmesser nahezu vollständig ersetzt, obwohl sie besser zum Trennen geeignet sind).

Durch ihren höheren Kohlenstoffgehalt (ca. 0,8% bei Windmühlenmessern) können sie härter verhärtet und damit schlanker und scharfer gemahlen werden - aus diesem Grund wird Kohlenstoffstahl hauptsächlich für die Gemüse- und Windmühlenmesser eingesetzt. Edelstahlmesser sind besonders bei der Verwendung am Schreibtisch von Interesse, wo es auf ein schönes, sauberes Erscheinungsbild ankommt.

Aus diesem Grund bevorzugen wir das nichtrostende Rohmaterial für Messer, Sägen, Käse- und Salami-Messer, Tomatemesser oder Bräter. Auf diese Weise reduzieren Sie den eventuellen Metallgeschmack, der von diesen Blättern ausgingen kann. Die Kirschbaumbretter und Windmühlenmesser mit Holzgriff dürfen nicht im Wasser bleiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema