Wüsthof Classic test

Klassische Prüfung Wüsthof

ein Test oder eine Meinung über den Le Cordon Bleu. Seinen klassischen Look erhält das Wüsthof Classic Kochmesser durch die drei Nieten im Griff. Mit dem Wüsthof Classic Santoku Kochmesser haben Sie ein ideales Einsteigermesser. Der Wüsthof Classic im Vergleich zur Stiftung Warentest. Das gute Kochmesser vom Wüsthof.

Gourmet-Vergleichstest Wüsthof Classic & Wüsthof Gourmet Vergleichstest mit Wüsthof Classic und Wüsthof Gourmet Vergleichstest Gourmet-Vergleichstest Gourmet-Vergleichstest Gourmet-Vergleichstest

Das Markenzeichen Wüsthof steht für kompromißlose Messqualität - hergestellt in Deutschland. Damit das Dunkel erhellt wird, wirft dieser Artikel einen Einblick in zwei der berühmtesten Wüsthof-Modelle - die Serie "Wüsthof Classic" und "Wüsthof Gourmet". Darüber hinaus werten wir die Einsteiger-Messersets der entsprechenden Messerserie aus, so dass auch Anfängerköche und angehende Profi-Köche einen ersten Überblick darüber erhalten, wie viel man investieren kann, um dauerhaft Spaß am Garen und Trennen zu haben.

Betrachtet man die Messmarke Wüsthof genauer, merkt man sofort, dass es zwei Messertypen gibt, die ins Blickfeld geraten - die Serie "Classic" und "Gourmet". Da diese beiden Varianten ähneln, können die Schnitteigenschaften langfristig verschieden sein. Nichtsdestotrotz ist der Herstellungsprozess für beide Baureihen so verschieden, was sich letztlich in Bezug auf Kosten und Leistung widerspiegelt.

Die Konsumenten nutzen daher die hohe Korrosionsbeständigkeit dieses Werkstoffs sowohl in der Classic-Serie als auch in der Gourmet-Serie. Klassik: Der klassische unter den geschmiedete Schneiden wird in einem Neigungswinkel von 14 pro Stirnseite mit der von Wüsthof speziell dafür entwickelter PEtec-Edge-Technologie abgeschliffen. Gourmet: Gourmet-Messer haben einen traditionellen Steilheitsgrad und damit einen spitzeren Neigungswinkel von 18 auf jeder Seit.

Spaetestens beim Schnitt werden Sie feststellen, dass die Classic-Serie einen ausgepraegten Schnitt zwischen Stiel und Schneide hat. Dies gewährleistet eine nicht unbeträchtliche Arbeitssicherheit, so dass das Verletzungsrisiko beim Schnitt mit dem Schneidemesser minimal ist. Darüber hinaus verleiht die Gerte dem Schneidwerk eine ausgeglichene Waage. Das hat einen positiven Einfluss auf die Kraft des Armes beim stundenlanges Trennen mit dem Cutter.

Dies verleiht den Messern der Classic- und Gourmet-Serie eine äußerst robuste, widerstandsfähige und schnittfeste Qualität. Mit der Classic-Linie von Wüsthof steht die umsatzstärkste Messerserie des Traditionsbetriebes zur Verfügung. Sie zeichnen sich durch eine besonders lange Lebensdauer sowie eine hohe Schnitthaltbarkeit aus und wurden von vielen Anwendern immer wieder (positiv) erprobt.

Das Classic-Messer wird üblicherweise aus einem einzelnen Stahlstück in einer Matrize gefertigt. Dies schützt die Hände beim Schnitt. Für diejenigen, die nicht zu weit in die Sparbüchse graben wollen, aber trotzdem viel Wert in solider Technik haben, ist die Gourmetmesserserie von Wüsthof besonders gut durchdacht. Auch die Gourmetmesser von Wüsthof sind besonders haltbar, weichen aber erheblich von den geschmiedete Messer der Classic-Serie ab.

Die komplette Messerserie der Gourmet-Serie wird nicht geschmiedete, sondern mit einer Hightech-Laserschneidemaschine aus einer Edelstahlblech geschnitten und danach ausgehärtet. Lediglich die Ausführungen mit einer Blattlänge von 12 cm oder mehr sind aus einem ganzen Stahlstück gefertigt, das bis zum Ende des Griffes bearbeitet wird. Das Klingenmaterial der kleinen oder größeren Ausführungen, wie z.B. das Gourmet-Gemüsemesser oder das Allzweckmesser, wird direkt hinter dem Griffanfang befestigt.

Zum Beispiel, wenn Sie in ein großes und dichtes Fleischstück geschnitten haben und nicht merken, dass sich in der Nähe ein kräftiger Knöchel bildet, kann die erforderliche Schneidekraft ausreichend sein, um die Schneide vom Handgriff zu befreien, vorausgesetzt, der Knöchel wird mit aller Gewalt geschlagen.

Nach einem ersten Einblick in die Zwei-Messer-Serie wenden wir uns nun den Starter-Sets zu, die Wüsthof in beiden Produktlinien bietet. Nach dem Testen des 7-teiligen Messerblocks aus der Classic-Serie von Wüsthof waren wir einfach fasziniert! Dazu gehören unter anderem Gemüse-, Universal-, Brot- und Küchenmesser, Schleifstahl und nicht zuletzt die praktischen Allzweck-Küchenscheren zum Zerschneiden frischer Kräuter.

Mit dem klassischen Gemüsemesser von Wüsthof lassen sich Zwiebeln, Kräuterknoblauch und Kleinobst ideal reinigen und aufschneiden. Bis zu 13 Stück können im Klingenblock gelagert werden. Bitte beachten Sie beim Erwerb dieses Set, dass das Messersatz eigentlich 4 Schneidemesser enthält. Die Messerwelle ist für eine Gesamtzahl von 13 Stück ausgelegt, so dass diese schrittweise nachgebaut werden kann.

Der Klassiker unter den Brotmessern wird immer eines der am meisten benutzten sein. Aufgrund der optimalen Auswuchtung und des optimalen Gewichts liegt die Classic-Serie besonders gut in der Handfläche. Achte auch darauf, dass du beim Abtrocknen der Küchentücher nicht deine Küchentücher schneidest.

Weil Sie feststellen werden, dass die Wüsthof Classic Möbelmesser vor allem eines sind: äußerst zäh! Mit dem Spezialwetzstahl können Sie Ihre Classic-Messer regelmässig schärfen. Durch die lebenslange Gewährleistung und die absolute Vollkommenheit des deutschen Handwerks bleiben diese Möbel bei sachgemäßer Pflege ein ganzes Jahr lang haltbar. Die 6-teiligen Sets der Wüsthof Gourmet-Serie ähneln der Classic-Serie, weisen aber bei näherer Betrachtung einige Besonderheiten auf.

Zum Lieferumfang gehören Gemüse-, Tomaten-, Schneidemesser, Brötchenmesser, Koch- und Anmachmesser. In diesem Satz ist der Messerkopf vollständig gefüllt und kann nur mit einer Kochschere verlängert werden. Die beiden Sätze unterscheiden sich vor allem durch den Preis: Das Gourmet-Set mit Messersteckblock ist bereits für 199? erhältlich. Dabei werden diese Wüsthof-Messer jedoch nicht geschmiedete, sondern gestochen.

Im täglichen Gebrauch heißt das, dass Sie viel häufiger nachschleifen müssen als mit der Classic-Serie. Das heißt nicht, dass der 5-teilige Gourmet-Messerblock kein geeignetes Starter-Set ist. Im Gegensatz dazu ist es schonend für die Brieftasche, aber der Spassfaktor ist bei der Classic-Serie etwas größer. Gourmet Wüsthof oder Klassiker?

Abschließend möchte ich sagen, dass wir uns aus qualitativen Gründen immer für die Classic-Serie aussuchen werden. Das hat seine Gründe: Alle Messer sind geschmiedete und damit längere Zeit schärfer und müssen weniger nachgeschliffen werden. Darüber hinaus ist die Lastverteilung durch das geschmiedete Gut wesentlich besser. Ausschlaggebend für die Wahl der Wüsthof Gourmet-Serie ist vor allem der günstige Aufpreis.

In diesem Fall ist die Classic-Serie viel höher. Wenn Sie Ihren Wallet nicht zu sehr belasten wollen, aber trotzdem auf der Suche nach hochwertigen Küchenmessern sind, können Sie mit der Gourmet-Serie nichts falsch machen. Auch wenn Sie sich für die Gourmet-Serie entscheiden. Aber wenn Sie ein Messer-Set wünschen, das ein ganzes Jahr lang haltbar ist, ist die Classic-Serie die perfekte Lösung für Sie.

Mehr zum Thema