Wurfmesser Waffengesetz

Wurfstichwaffengesetz

Werftmesser sind in Deutschland nach dem Waffengesetz legal. Die Firma Böker bietet Messer aus eigener Herstellung in Solingen sowie Messer und Schwerter aus aller Welt an und informiert andere Länder über das geltende Waffenrecht und dessen praktische Umsetzung. Die Klinge fällt ebenfalls unter die Waffenkategorie. Sterne werfen, Messer werfen, Äxte und Äxte werfen und dergleichen. Zwei kurze Auszüge aus dem WaffG (Waffengesetz):.

Werfen von Messern im Waffengesetz (Waffen, Messer)

Noch ist nicht geklärt, ob Wurfmesser als "Schneid- und Stoßwaffen" zu betrachten sind (vgl. Anhang 1 Abs. 1 Nr. 2 Nr. 1.1 WaffG), d.h. ob sie unter die allgemeinen Bestimmungen des Waffengesetzes fallen (siehe auch die folgende E-Mail). 42a: Es ist jedoch untersagt, feste Messer mit einer Blattlänge von mehr als 12 cm zu leiten (= haben, transportieren) (§42a WaffG).

Ausnahmsweise können solche Instrumente verwendet werden, wenn ein berechtigtes Interessen besteht, z.B. für "Sport oder einen generell bekannten Zweck". Es ist auch der Mitnahme in einem geschlossenen Behälter gestattet, z.B. ein Rücksack mit Schloss (1, 2) oder besser ein Koffer, wie er für Fotoausrüstung angeboten wird. Werfende Klingen gehören daher in der Regel wegen ihrer Länge zu diesen Abschnitten, aber ich glaube, dass Führung zum Zwecke des Wurfens (= Sport) zulässig ist.

Die Mitnahme von Werfermessern bei Publikumsveranstaltungen wird nicht empfohlen (§42 WaffG), sie können als Waffen klassifiziert werden. Solange) die Klingen eine bestimmte Länge haben, ist es erlaubt :)

Messerwerfen.de Foren

Messerwerfen.de Forum: Verschiedenes (werfen): Waffenrecht --------------------------------------------------------------------------------------------------- Von der Firma Rabbatt am Monday, February 25, 2001 - 20:27: Habe ich aus dem Waffenstillstandsauszug richtig gemerkt, dass ich (14) ein Wurfmesser haben darf, wenn es laut Hersteller für Verteidigung etc. nicht vorhanden ist ? Da ich mich sehr für das Spätmittelalter und "nicht moderne" Rüstungen interessiere, möchte ich gern wissen, wie man Messer wirft.

Durch Christian Thiel (Werfer) am Donnerstag, 26. Januar 2001 - 22:21 Uhr: Hallo Roboter, das ist richtig. Falls das Skalpell nicht als "Schneid- und Stoßwaffe" angesehen wird, fällt es nicht unter das Waffengesetz und es gibt keine Altersgrenze. Es gibt jedoch noch keine grundsätzliche Entscheidung über die Wurfmesser. Ab TH am Wednesday, February 28th, 2001 - 19:52: Moin! Darf ich Gegenproben erhalten, wenn ich mich irre, aber soweit ich weiss, wurden Wurfmesser nur selten als echte Waffen benutzt - egal zu welcher Zeit man sie sich ansieht.

Mit freundlichen Grüßen von Robert R. B. am Wednesday, February 2, 2001 - 20:44 Uhr: Tach! Ich kann mich nur an einen filmischen und literarischen Beitrag erinnern, in dem mit Messern als Werfwaffen gearbeitet wird. Doch das ist wahr, ein gutes schnelles Feuergewehr ist wahrscheinlich wirkungsvoller als ein Wurfmesser. Durch André Nolting (Alleswerfer) am Thursday, Mayer, 2001 - 16:10 Uhr: Selber Tach! Es gibt schon ein paar weitere Schichten, in die mit Messern oder dergleichen geschleudert wird, vor allem westliche und Kampfkünste, aber kaum als "Hauptwaffe", nicht als Notfallmaßnahme oder " Henkersmöglichkeit "!

Aus Roberts Feder am Mitwoch, elften Juni 2001 - 18:13 Uhr: Durch Christian Thiel (Werfer) am Mitwoch, 21. Juni 2001 - 21:34 Uhr: Ich hatte das Waffenrechtsforum, eine Interessenvertretung vieler Repräsentanten der Rüstungsindustrie, gefragt und erhielt folgende Rückmeldung (Stand 05.2001): Zitat: Wurfmesser sind von den vorgesehenen Verbotsbestimmungen nicht betroffen, soweit sie feste Messer sind.

  • ------------------------------------------------------------------ Vom Robertmontag, den 17. Januar 2001 - 02:40 Uhr: Von Christian Thiel (Werfer) am Donnerstag, den 11. Januar 2002 - 17:39 Uhr: Das neue Waffengesetz tritt im Aprils 2003 in kraft. Werfermesser sind darin nicht aufgeführt, also sind sie nicht verbieten. Details finden Sie auf der Website zum Waffengesetz in Verbindung mit Wurfmessern.

Vom Anonymen am Sonntagabend, den 4. Apr. 2004 - 14:26 Uhr: Vom Christian Thiel (Werfer) am Montagabend, den 6. Apr. 2004 - 00:03 Uhr: Hallo anonyme Person, wenn mit den obigen Angaben etwas nicht in Ordnung ist, sagen Sie uns in diesem Fall und wie es richtig ist! Bei Markus am Sonntagabend, den 29. Februar 2005 - 01:18: also.... sind Sternwerfer völlig untersagt (Besitz ist untersagt, also ist es logisch auch untersagt, sie zu tragen), es gibt keine Gesetze... Restriktionen für das Werfen von Messern... nur wenn Wurfmesser einen " Dolchschnitt " (beidseitig scharf) haben, können sie erst ab 18 Jahren kaufen.

From Anonymous am Thursday, June, 2005 - 12:03 Uhr: Hello, was ist mit führenden Messern und Messern im Allgemeinen? Durch Christian Thiel (Werfer) am Thursday, 18. February 2005 - 20:23 Uhr: Hello, du darfst LitterMessr grundsätzlich leiten, solange du nicht bei allgemeinen Anlässen oder Meetings bist.

From Anonymous on Thursday, January 10th, 2008 - 20:24: Ich schätze, das Wurfmesser kommt aus Japan oder China.... sie mögen Spezialwaffen. From Anonymous am Monday, June of the 21st, 2009 - 17:12: Sry, aber ich muss euch allen größtenteils widersprechen, jedenfalls was den Ursprung des Wurfgeräts betrifft.

Die Wurfmesser werden seit vielen Jahren, auch in Europa, und in vielen Fällen als Jagdwaffen eingesetzt. Die Wurfmesser traten in Asien nicht so oft auf, wie ich weiß, da Bo-Schuriken ( "Würstchenspieß") und Schuriken ( "Würstchenstern") öfter eingesetzt wurden. Vom Werfer am Monday, October 21st, 2009 - 17:24 Uhr: Anonymous: Referenzen? Vom Anonymen am Montagabend, 22. August 2009 - 17:39 Uhr: Vom Anonymen am Montagabend, 22. August 2009 - 17:41 Uhr: Ist das genug?

Vom Werfer am Monday, 21. October 2009 - 19:45 Uhr: Tut mir leid, nicht genug weil: Nirgendwo sonst gibt es so viel über die Entstehungsgeschichte des Wirkmessers. Vom Michael_Pahl am Montagmorgen, den 22. 9. 2009 - 22:28 Uhr: Hallo Anonymer, wenn jemand in Europa Messer nach Beute geschleudert hätte, dann wäre er am Verhungern gewesen.

Die Wurfmesser waren asiatisch und afrikanisch und wurden für die Jägerei benutzt. In der Tat gibt es heute in den USA einige Verrückte, die mit einem Wurfmesser auf die Suche gehen. Vom Anonymen am Dienstag, 16. Oktober 2009 - 16:48 Uhr: hm dort habe ich etwas Neues erlernt. Ich halte mich aber daran, dass Wurfmesser nicht (nur) aus Asien kommen. Alle großen Erfinder, die ich ihnen schlichtweg nicht zugeben will;) Es genügt, dass sie den Wurfsstern für sich in Anspruch nehmen.

Bei Michael_Pahl am Thursday, October 26, 2009 - 22:23 Uhr: Wolfgang Ettig: Messerschmeißen als Freizeitsport & Freizeitbeschäftigung. From Anonymous am kommenden Wochenende, Dienstag, den 26. Oktober 2009 - 16:49 Uhr:

Mehr zum Thema