Zwilling five Star Kochmesser

Fünf Sterne Kochmesser von Zwilling

Das Kochmesser aus der FIVE STAR-Serie von ZWILLING mit ergonomisch geformtem Griff ist das Standardwerkzeug in der Küche. Hühnchen Zwillingsmesser-Set Five Star Friodur ICE gehärtet. Die kompromisslose Schärfe der Klinge, das ist FIVE STAR. Fünf Sterne******* Edition ist eine außergewöhnliche Sammleredition für Menschen mit Sinn für das Besondere. Das Kochmesser aus der FIVE STAR-Serie von ZWILLING mit ergonomisch geformtem Griff ist das Standardwerkzeug in der Küche.

Kochmesser ZWILLING | ?????? FIVE STAR

Bei der Rücklieferung innerhalb Deutschlands erheben wir für den ZWILLING-Schärfservice eine einmalige Gebühr von 7,95 , egal wie viele Exemplare Sie mitschicken. Das Kochmesser aus der FIVE STAR-Serie von ZWILLING mit ihrem anatomisch geformten Handgriff ist das Standardgerät in der Kueche. Das bedeutet, dass selbst bei der Vorbereitung anspruchsvoller Speisen viele Arbeitsschritte mit einem einzelnen Blatt durchgeführt werden können.

Der ergonomisch gestaltete Griff ermöglicht es Ihnen, auch über einen längeren Zeitraum mit diesem Kochmesser zu kochen, ohne müde zu werden. Das 20 cm lange, vereiste FRIODUR®-Messer ist wie alle Artikel der FIVE STAR-Serie besonders scharf und macht Ihnen die tägliche Routinearbeit deutlich leichter. Nur spezieller Edelstahl wird zur Fertigung des Köchermessers verarbeitet, das aus einem Guss geschmiedet wird.

Egal ob professioneller oder ehrgeiziger Hobbykoch - mit diesem Modell haben Sie einen hilfreichen Helfershelfer, der bei der Zubereitung von schmackhaften Speisen eingesetzt wird. Edelstahl, ZWILLING Spezialschmelze: Diese Klingen sind robust, korrosionsfest und gleichzeitig vielseitig einsetzbar. Sigmaform® Möbelmesser - aus einem Guss geschmiedete Teile. Der ergonomische Kunststoffgriff: Für müheloses und zuverlässiges Abarbeiten mit dem Messers.

Seit 1731 steht die Produktmarke ZWILLING für qualitativ hochstehende Erzeugnisse und ist eine der traditionsreichsten Uhrenmarken der Weltgeschichte. Dies ist die Passion von ZWILLING. Zwillings Zusammenarbeit mit namhaften Gestaltern, die die Wertvorstellungen und Vorstellungen von ZWILLING mittragen. Ergänzt wird das ZWILLING-Programm durch Kosmetikinstrumente für die Hand-, Fuß- und Gesichtschirurgie.

Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weiches Material wird rasch abstumpfend. Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet. Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend. Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen.

Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt. Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet.

Hier nimmt das Erntegut, das den übergang vom Handgriff zur Schaufel darstellt, mit Hilfe von Wärme und Gewalt Gestalt an. Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet. Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird.

Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer. Durch den spitzen Anstellwinkel der ZWILLING-Messerklingen wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch den so genannten V-Edge-Schliff bewegt sich das Schneidemesser problemlos durch die Speisen. Zum Schleifen des Messers wird von beiden Klingenseiten so lange entfernt, bis sich ein scharfer Keilförmiger bildet.

Für die Bildung eines so dünnen und zugespitzten Keils wie bei ZWILLING-Messern benötigen Sie ein passendes Vormaterial mit hoher Festigkeit, das ZWILLING verwendet. So kann ein Schneidemesser aus Qualitätsstahl sehr einfach und gleichmässig geschliffen werden. Bei Kochmessern mit dem so genannten V-Kantenschliff setzen ZWILLING Maßstäbe.

Mit der stabilen Schneidkante, deren Neigung auf ca. 30 (15 auf jeder Seite) optimiert ist, wird eine Schnittleistung für allerhöchste Anforderungen erreicht. Durch den spitzen Anstellwinkel wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch die V-Kantenbearbeitung lässt sich das Schneidemesser problemlos durch das Essen bewegen. Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weich wird rasch abstumpfend.

Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet. Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend. Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen. Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt.

Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet. Hier nimmt das Erntegut, das den übergang vom Handgriff zur Schaufel darstellt, mit Hilfe von Wärme und Gewalt Gestalt an. Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet.

Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird. Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer. Durch den spitzen Anstellwinkel der ZWILLING-Messerklingen wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch den so genannten V-Edge-Schliff bewegt sich das Schneidemesser problemlos durch die Speisen.

Zum Schleifen des Messers wird von beiden Klingenseiten so lange entfernt, bis sich ein scharfer Keilförmiger bildet. Für die Bildung eines so dünnen und zugespitzten Keils wie bei ZWILLING-Messern benötigen Sie ein passendes Vormaterial mit hoher Festigkeit, das ZWILLING verwendet. So kann ein Schneidemesser aus Qualitätsstahl sehr einfach und gleichmässig geschliffen werden.

Bei Kochmessern mit dem so genannten V-Kantenschliff setzen ZWILLING Maßstäbe. Mit der stabilen Schneidkante, deren Neigung auf ca. 30 (15 auf jeder Seite) optimiert ist, wird eine Schnittleistung für allerhöchste Anforderungen erreicht. Durch den spitzen Anstellwinkel wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch die V-Kantenbearbeitung lässt sich das Schneidemesser problemlos durch das Essen bewegen.

Es kommt auf die korrekte Werkstoffhärte an: Zu hartes Klingenmaterial zerbricht leicht, zu weiches Material wird rasch abstumpfend. Der Härteprozess wurde mit FRIODUR für besonders schneidfeste, biegsame und korrosionsfeste Produkte aufbereitet. Bei zu weichem Material wird das Schneidemesser rasch abstumpfend. Wenn es zu schwer ist, kann das Blatt leicht zerbrechen.

Die mit FRIODUR gekennzeichneten Klingen werden durch eine besondere Eisverfestigung verfeinert, um ihre Qualität zu bestimmen. Danach wird der Stähle sehr rasch auf unter 800 C abgekühlt und dann nach und nach auf Zimmertemperatur abgekühlt. Mit ZWILLING wurde der Schmiedeprozess weiterverfolgt. Daraus resultieren so genannte SIGMAFORGE-Messer - besonders harte, hochschneidende und flexible. Während des Schmiedeprozesses wird das SIGMAFORGE-Messer aus einem einzigen Stahlstück präzise geschmiedet.

Hier nimmt das Erntegut, das den übergang vom Handgriff zur Schaufel darstellt, mit Hilfe von Wärme und Gewalt Gestalt an. Gerade dieses Wechselspiel von Technik und Krafteinwirkung hat ZWILLING aufbereitet. Die Folge sind gestauchte SIGMAFORGE-Schmiedemesser. ZWEILLING nutzt die Technologie der Technologie zielgerichtet und gesteuert dort, wo sie gebraucht wird.

Dies ist eine wichtige Vorraussetzung für die spezielle Festigkeit, Schnittgenauigkeit und Vielseitigkeit der SIGMAFORGE-Messer. Durch den spitzen Anstellwinkel der ZWILLING-Messerklingen wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch den so genannten V-Edge-Schliff bewegt sich das Schneidemesser problemlos durch die Speisen. Zum Schleifen des Messers wird von beiden Klingenseiten so lange entfernt, bis sich ein scharfer Keilförmiger bildet.

Für die Bildung eines so dünnen und zugespitzten Keils wie bei ZWILLING-Messern benötigen Sie ein passendes Vormaterial mit hoher Festigkeit, das ZWILLING verwendet. So kann ein Schneidemesser aus Qualitätsstahl sehr einfach und gleichmässig geschliffen werden. Bei Kochmessern mit dem so genannten V-Kantenschliff setzen ZWILLING Maßstäbe.

Mit der stabilen Schneidkante, deren Neigung auf ca. 30 (15 auf jeder Seite) optimiert ist, wird eine Schnittleistung für allerhöchste Anforderungen erreicht. Durch den spitzen Anstellwinkel wird eine noch größere Ausgangsschärfe und noch mehr Freude am Trennen erreicht. Durch die V-Kantenbearbeitung lässt sich das Schneidemesser problemlos durch das Essen bewegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema